Kontinuierliche Weiterentwicklungen von LawFirm®

Laufende Weiterentwicklungen, auch weit über das „Pflichtprogramm“ hinaus, sind kennzeichnend für die Premium-Software LawFirm®. Verbesserungen und neue, vielfach exklusive Funktionen ebnen den Weg in eine  weiter modernisierte Kanzleiführung und Steigerungen der Kanzlei-Effizienz.

Basis der Weiterentwicklungen sind Anregungen und Wünsche unserer Kunden, die – neben unseren eigenen Ideen – in die Weiterentwicklungs-Planung einfließen.

Wir beobachten auch genau die rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen von beA und dem elektronischen Rechtsverkehr und entwickeln neue Lösungen, die den Bedürfnissen des Kanzleialltags wirklich Rechnung tragen (hier finden Sie mehr)

(Sprechen Sie mit LawFirm®-Kanzleien über die Frage, wie man mit unseren Erweiterungen und Verbesserungen zufrieden ist).

Da die LawFirm®-Upgrades in der All-In-Softwarepflegepauschale enthalten sind, erweitert sich laufend der Nutzwert des LawFirm®-Systems, ohne dass neue Investitionsentscheidungen getroffen werden müssen.

Möglich sind die schnellen Entwicklungen durch das zugrunde liegende effiziente Entwicklungs-System von Microsoft und das sehr leistungsfähige SQL-Datenbank-System.

Mit dem Upgrade auf die LawFirm®-Version 8.2u werden viele wichtige Neuerungen und eine Reihe von Verbesserungen, bei diesem Upgrade insbesondere im Bereich der Elektronischen Gerichtspost (ERV) mit dem besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA) und dem Governikus Communicator Justiz Edition hinzugefügt:

Dieselbe Sendungs-Vor/Nachbearbeitung für zwei ERV Transportwege.

(ab V8.2u-2, Mai 2019): OCR-Funktion zum Durchsuchbarmachen von PDF Dokumenten (P) – Vorteile: erfüllt die Pflicht für bei Gericht einzureichende PDF-Dokumente nach ERVV §2 ab 01.07.2019,   Texte können aus den PDF-Dateien herauskopiert und/oder farbig unterlegt bzw. markiert werden. Details, s.u.

(ab V8.2u-2): Unterstützung für Briefkopfvorlagen mit „ausgeblendetem“ Hintergrund – gleichzeitig geeignet für den Ausdruck auf vorgedrucktem Papier (ohne Hintergrund) und für die PDF-Umwandlung zum elektronischen Versand (mit Hintergrund)

Das betrifft u.a.

Unterstützung der Arbeit mit elektronischer Gerichtspost

  • Neu (Highlight): ausführliche Broschüre mit vielen nützlichen Hintergrundinformationen und Beschreibung effizienter Arbeitsabläufe im Zusammenspiel mit den neuen Funktionen in LawFirm® …

als PDF Broschüre zum Download.

Cockpit-Fenster zur Dokumentenverwaltung (elektronische Akte/-Adresse/-Arbeitsmappen) (P)

  • Neu (Highlight): Neue Registerkarte (Import beA, EGVP):
    Drag+Drop Import sowohl von Sendungen, die aus beA heruntergeladen wurden, als auch direkt per Drag+Drop aus dem EGVP (aus dem Governikus Communicator Justiz Edition)
  • Neu: Automatische Umschaltung des Knopfs zum Öffnen des beA / des Communicators (automatische Umschaltung von EGVP auf Communicator, wenn der Communicator installiert ist)
  • Neu: Desktop-Verknüpfung zum Zielordner für beA-Sendungen (die zip-Dateien mit den beA Ein-/Ausgangssendungen werden in diesen Ordner heruntergeladen und von dort per Drag + Drop in die LawFirm-Akte gezogen)
  • Neu: Drop einer ERV-Datei in Fenster mit Aktenkontext erzeugt automatisch eine Verknüpfung mit der betreffenden Akte.
  • Neu: Bei Drop einer ERV-Datei (Eingang oder Ausgang) in Fenster ohne Aktenkontext (z.B. LawFirm-Hauptübersicht) erfolgt die automatische Zuordnung der Akte anhand einer intelligenten Registernummern-Erkennung in den ERV-Daten (genauso wie bereits beim Importieren von E-Mails aus Outlook).
  • Neu: Die Adresse (Empfänger bzw. Absender) wird automatisch zugeordnet, sofern die entsprechende ERV-Adresse (Safe-ID) bei den Aktenbeteiligten gefunden wird.
  • Neu: Direkter Zugang zu Internet-Anleitungsseiten für beA und Governikus Communicator (siehe auch LawFirm-Menü: Extras / LawFirm Linkservice, dort in der Rubrik „Anwaltspostfach (beA) / Elektronischer Rechtsverkehr (ERV)“)

Im EDA-Mahnverfahren

  • Neu: Automatische Umschaltung von EGVP-Client auf Governikus Communicator, wenn dieser installiert ist
  • Neu: Automatische Auflistung installierter EGVP-Postfächer (EGVP-Client bzw. Communicator)

(ab V8.2u-2) Im LawFirm Abschriften-Druck (LawFirm-Funktionserweiterungen in Word)

  • Neu: Option am rechten Rand des [Layout…]-Fensters zur Steuerung des „Ausdrucks“ von in Word als „ausgeblendeter Text“ formatiertem Briefkopf-Hintergrund (s. folgender Bildschirmausdruck), Tipp:
  • Einschalten für Fax- oder elektronischen Versand (PDF-Umwandlung),
  • Ausschalten für den Ausdruck auf vorgedrucktem Papier.

Neuer Nachrichten-Viewer zum elektronischen Rechtsverkehr (ERV)

  • Neu (Highlight): Zusammenfassendes Fenster mit verschiedenen Registerkarten zur Anzeige aller Inhalte einer ERV-Nachricht (beA und EGVP-Nachrichten) in Klarschrift
    (Exportierte zip-Dateien aus beA, Nachrichten-Ordner aus Governikus Communicator, auch für schon früher aus dem EGVP exportierte Nachrichten)
  • Neu: Im Hauptfenster: Absender, Empfänger, Datum empfangen/gesendet, Betreff (neben dem Klartext auch die SAFE-IDs, direktes Herauskopieren z.B. für LawFirm® Adresse möglich),
  • Neu: Registerkarten: Textinhalt der Nachricht, Visitenkarte, Anhänge / signierte Anhänge, (Signatur-)Zertifikate, Inhaltsdaten (alle Dateien), Sendeprotokoll, Prüfprotokoll
  • Neu: Alle Datei-Auflistungen (z.B. Anhänge, Zertifikate, Inhaltsdaten) jeweils mit Export-Möglichkeit per Drag & Drop (z.B. für Einzel-Bearbeitung oder zur Weiterleitung als E-Mail-Anlage)
  • Neu: Direkter Dateizugriff im Windows-Explorer zur Nutzung der Kontext-Menüs

Erweiterungen im LawFirm® Dokumenten-Viewer (P)

  • Neu (Highlight): PDF-Umwandlung des aktuell angezeigten Dokuments per Knopfdruck (für viele Dateiformate, u.a. Word, Excel, Outlook, HTML) ()
  • Neu (Highlight): Neue Fenster zum Bereitstellen von Dateien für den elektronischen Rechtsverkehr und zum Exportieren von Dateien für sonstige Zwecke (z.B. als Lesekopie, zum E-Mail Versand, zur Mitnahme auf Mobilgeräten):
  • Neu: Knopf () zum Öffnen der Dateiauswahl für das Bereitstellen – oder für einen direkten Export per Drag+Drop:

  • Neu: Bereitstellen für den elektronischen Rechtsverkehr (per beA oder Governikus Communicator):
    • Umwandlung in PDF/A Format (bereits digital signierte PDF-Dateien werden unter Beibehaltung der Signatur kopiert)
    • Benennung der Dateien entsprechend der ERV Verordnung (ERVV) (dazu: Eingabemöglichkeit für Gerichts-AZ oder „Neueingang“, Schlagwort zum Inhalt, Hauptbeteiligte)
    • Optional: Kennzeichnung des 1. Dokuments als Schriftsatz (weitere Dokumente sind dann Anlagen)
    • Anlagen lfd. nummerieren lassen (Buchstabenkennzeichen und Startnummer einstellbar)
    • Optional mit „Anlagenstempel“ in den PDF Dokumenten
    • (ab V8.2u-2): Automatisches Durchsuchbar machen (OCR) aller nicht bereits durchsuchbaren PDF-Dokumente (nach ERVV §2 Absatz (1))
    • Das Ergebnis der Bereitstellung als Einzeldateien:

  • Neu: Bereitstellen als Einzeldateien für anderweitige Verwendung (mobile Akte, E-Mail Versand, etc.):
    • Umwandlung in PDF/A Format oder Export im Originalformat
    • Wahlweise umbenennen der Dateien aus dem Kommentartext zum Dokument
    • Optional Dateinamen mit vorangestelltem Datum (zur Beibehaltung der Sortierung)
    • Optional mit Kennwort-Verschlüsselung (z.B. zum Versand als E-Mail Anlage)
  • Neu: Bereitstellen als zusammengefasstes PDF-Dokument (z.B. als Anlagen-Sammlung im ERV, als Lesekopie, zum E-Mail Versand, zur Mitnahme auf Mobilgeräten, etc.):
    • Umwandlung in PDF/A Format
    • Einfügen von Lesezeichen aus dem Kommentartext zum Dokument
    • Optional Lesezeichen mit vorangestelltem Datum
  • bei Bereitstellung für den elektronischen Rechtsverkehr:
    • Optional mit „Anlagenstempel“ auf der ersten Seite jedes Einzel-Dokuments
    • Automatisches Aufteilen bei Überschreitung einer vorgegebenen Größe (z.B. unterhalb von 30 MB für ERV Versand)
  • bei Bereitstellung für sonstige Zwecke:
    • Optional mit Kennwort-Verschlüsselung (z.B. zum Versand als E-Mail Anlage)
    • Das Ergebnis der Bereitstellung als zusammengefasstes PDF Dokument:

  • Neu: Registerkarte „Office-Optionen“ mit Einstellungen zu Word, (Outlook-)E-Mails,
    • Einfrieren der Fensterposition eines neben dem Viewer geöffneten Word Dokuments (danach werden alle Word Dokumente an dieser Position angezeigt)
    • Feste Fensterposition wahlweise auch für Outlook-E-Mails
    • (ab V8.2u-2): Option „Bei Bereitstellung als PDF“ auch ausgeblendeten Text umwandeln“ (für Briefkopf-Vorlagen mit ausgeblendetem Hintergrund, die gleichzeitig auch zum Ausdruck auf vorgedrucktem Papier verwendet werden)
  • (ab V8.2u-2): Option zum Ausschalten der automatischen Ermittlung von Informationen zu PDF-Version und -Inlinesignaturen (wenn das auf einzelnen PCs das Öffnen von PDF Dokumenten verzögern sollte)
  • (ab V8.2u-2): Option zum Ausschalten der Fertigstellungs-Meldung nach dem Bereitstellen
  • Neu: Optionen für die PDF Datei Schnell-Umwandlung (Speicherort, Aktion nach der Umwandlung, z.B. umgewandeltes PDF-Dokument im Windows Explorer anzeigen für D&D Import nach LawFirm oder zum Digitalen Signieren)
  • Neu: Jetzt in PDF-Dokumenten auch mehrere Seitenstempel auf einer Seite
  • Neu: Die Inhalte von bis zu 5 verschiedenen Seitenstempeln werden gespeichert (z.B. „Anlage“, „Bezahlt“, „Mandant hat Abschrift“)
  • Neu: Knopf () zur PDF Schnell-Umwandlung der aktuellen Datei
    (ab V8.2u-2): bei Dateien, die noch nicht durchsuchbar sind, wird die Option zum Durchsuchbarmachen per OCR (optische Zeichenerkennung) angeboten.
  • Neu: Knopf () zur Anzeige von Signatur-Informationen zur aktuellen Datei (der Knopf zeigt gleichzeitig an, ob eine digitale Signatur vorhanden ist; sonst ist der Knopf grau / gesperrt)
    (ab V8.2u-2): PDF-Dokumente, die noch nicht durchsuchbar sind, können aus dem Anzeigefenster per Klick auf den [Starten]-Knopf per OCR (optische Zeichenerkennung) durchsuchbar gemacht werden:

Aktenfenster / Fristen, Termine (P)

  • Neu: Neue Funktion: Standard-Wiedervorlage: 1 Monat

Standardtext-Bausteine

  • Neu: Vorlage „EtikettenZweckform3481“ in der Kategorie „Text Werkzeuge“; geeignet für den Etiketten-Seriendruck mit Word

(ab V8.2u-2) Service- / Zusatzfunktionen:

          LawFirm-Rechnerservice, -Rechnercheck, -Tool, -Dokumentenviewer, -ERV-Viewer, etc.

  • Modernisierung der Benutzeroberfläche (Schriftart)

Unterstützte Betriebssystem- und Office-Plattformen (Server 2019, Office 2019)

  • Neu (Highlight): Anpassungen aufgrund der Tests mit der Office 2019 Auslieferungsversion
  • Neu (Highlight): Anpassungen aufgrund der Tests unter Windows Server 2019 (Preview Build 17723 v. 20.07.2018)
  • Neu: Merkblätter im Rahmen der Hotline-Unterstützung

Nützliche Funktionen für den elektronischen Rechtsverkehr und die elektronische Sachbearbeitung (neu seit der LawFirm®-Vorversion 8.2t, s. u.)

  • gescannte Dokumente direkt im PDF Format speichern (im langzeit-archivierbaren Format nach dem PDF/A Standard),
  • im LawFirm® Dokumenten-Viewer: PDF Seiten-Navigation, PDF Seiten drehen (wenn diese nicht geschützt sind).
  • Integration weiterer PDF-Formulare (insgesamt acht verschiedene Formulare für ZV, BerH, PKH)
  • mit Speichern und Nachbearbeiten der ausgefüllten Formulare/Inhalte in der elektronischen Akte
  • Dokument-Stempel für PDF Dokumente – auf der ersten Seite, max. einmal je Dokument, z.B. für Eingangsstempel
  • Seiten-Stempel mit Lesezeichen – auch mehrfach je Dokument, z.B. für Anlagenstempel, Gliederung großer Dokumente (erlaubt mehrere Anlagen in einem PDF Dokument)
  • Knopf zur Übernahme des Dokument-Kommentars als Stempeltext
  • Neue Lesezeichen-Ansicht (= Gliederung, mit zusätzlichen Bearbeitungsfunktionen für die Lesezeichen)
  • Knopf () zum Ein-/Ausschalten der Lesezeichen-/Gliederungs-Ansicht
  • Knopf () zum nachträglichen Entfernen von (nicht benötigten / leeren) Seiten
  • Knopf () zum Öffnen des aktuellen Dokuments im Windows Explorer (z.B. zur PDF-Umwandlung)

und vieles mehr.

Mit dem Upgrade auf die LawFirm®-Version 8.2t wird ein neu gestaltetes Dokumentenverwaltungs-Fenster zum“Cockpit“ ausgebaut, die PDF Bearbeitungsfunktionen werden erneut erweitert und viele wichtige Neuerungen und eine Reihe von Verbesserungen hinzugefügt. Das betrifft u.a.

(ab V8.2t-4): Unterstützung der Arbeit mit dem besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA) – erste Stufe (P)

Eine vollständige Grundlage für die Entwicklung eines direkten Datenaustauschs mit dem beA steht leider noch nicht zur Verfügung.

Aber auch ohne eine beA-spezifische Schnittstelle ist schon jetzt mit Hilfe der in LawFirm vorhandenen Schnittstellen (z.B. Drag&Drop-Import und -Export sowie Ordnerimport) und auf der Grundlage der schon seit Jahren bewährten Teamwork-Funktionen zur Zusammenarbeit mit elektronisch ein- und ausgehenden Dokumenten eine Nutzung der beA Weboberfläche im Zusammenspiel mit LawFirm möglich: In der ersten Ausbaustufe der beA Integration wurden in LawFirm dazu folgende Ergänzungen vorgenommen:

  • Neue Registerkarte „Versenden“ im Dokumentenverwaltungsfenster
  • Direkter Aufruf des beA aus der Registerkarte „Versenden“ im Dokumentenverwaltungsfenster.
  • Internet-Anleitungen zur beA Einrichtung/Inbetriebnahme und zu den Arbeitsabläufen in der Zusammenarbeit mit LawFirm und beA: Aufruf aus der Registerkarte „Versenden“ im Dokumentenverwaltungsfenster.

Die Verteilung / Bearbeitung eingegangener beA Nachrichten erfolgt über die elektronischen Arbeitsmappen in LawFirm.

(ab V8.2t-4): Vollstreckungsauftrag nach GVFV (Pflichtformular ab 01.03.2017)

  • Ausfüllen der am 01.12.2016 veröffentlichten Neufassung des durch die Gerichtsvollzieherformular-Verordnung (GVFV) vorgeschriebenen PDF-Formulars für Vollstreckungsaufträge an den Gerichtsvollzieher wegen Geldforderungen im Original-PDF-Format (d.h. Formabweichungen sind ausgeschlossen).
  • Ausgefüllte PDF Formulare werden im Dokumentenmanagement gespeichert und können dort auch auch nachträglich bearbeitet und wieder gespeichert werden.

Ergonomisch neu gestaltetes Cockpit-Fenster zur Dokumentenverwaltung (elektronische Akte/Adresse/Arbeitsmappen)

Funktions-Bereiche in der Bedien-Abfolge (gegen den Uhrzeigersinn, beginnend rechts oben):

  • Rechts oben: Scannen (im PDF/A Format), Kommentarsuche, Import, Auswahl der anzuzeigenden Dokumente
    • in der elektronischen Arbeitsmappe – neu: übergreifende Anzeige der Dokumente für „alle Mappen“,
    • zu einer ausgewählten Akte = die eigentliche „elektronische Akte“,
    • zu einer ausgewählten Adresse, aktenübergreifend nach Adressat bzw. Absender.jeweils mit Stichwort-Suchfunktion + direktem Aufruf des LawFirm® Dokumenten-Viewers.
  • Links: mehr Platz für die Dokument-/Datei-Liste (noch besserer Überblick in großen Akten), mit Knöpfen zur
    • schnellen Auswahl/Abwahl von Dokumenten,
    • zum Beginn eines Zeitsatzes (für die Bearbeitungstätigkeit zum aktuellen Dokument)
    • zum Öffnen des Dokuments im Windows Explorer, mit Zugang zu allen Kontextmenü-Funktionen
    • zum Verbreitern der Dokument-/Datei-Liste
  • Rechts in der Mitte: Details zum aktuellen Dokument mit
    • Knöpfen zum direkten Wechsel in die betreffende Akte / Adresse,
    • Anzeige eingetragener Fristen, Terminen, WV, Aufgaben, Telefonaten, Notizen mit Dokument-Bezug.
  • Rechts unten: Bearbeitungsfunktionen zusammengeführt:
    • Änderung der Akten-/Adressen-Zuordnung, für ein oder mehrere Dokumente,
    • Internes Weiterleiten von Dokumenten = elektronisches Vorlage-System / Dokumenten-Workflow,
    • Neu-Eintrag von Fristen, Terminen, WV, Aufgaben, Telefonaten, Notizen zum aktuellen Dokument.
  • (ab V8.2t-3): Weiterer Ausbau und Optimierung
    • Automatisches Verschieben des Arbeitsblocks „Details zum aktuellen Dokument“ bei aufgeklappter Dokument-Auswahl,
    • Ergänzung der Information „zuletzt bearbeitet am … durch …“
    • Optimierung der Spaltenreihenfolge und -breite für noch besseren Überblick bei aufgeklappter Dokument-Auswahl,
    • Auswahlrollbalken für die Zuordnung zu einer neuen Akte mit Registernummern-Spalte.

Weiterer Ausbau der PDF Bearbeitungs-Funktionen

  • Zusammenfassung früherer LawFirm®-Upgrades:
    • gescannte Dokumente direkt im PDF Format speichern (im langzeit-archivierbaren Format nach dem PDF/A Standard),
    • im LawFirm® Dokumenten-Viewer: PDF Seiten-Navigation, PDF Seiten drehen (wenn diese nicht geschützt sind).
    • Knopf zum Öffnen des PDF-Dokuments im PDF-Standardprogramm des PCs (z.B. Schnellaufruf der Acrobat Vollversion)
    • Integration weiterer PDF-Formulare (insgesamt acht verschiedene Formulare für ZV, BerH, PKH)
      mit Speichern und Nachbearbeiten der ausgefüllten Formulare/Inhalte in der elektronischen Akte
      Bitte beachten: Tipps und Hinweise zur Arbeit mit den BerH / PKH PDF-Formularen
  • Neu mit der aktuellen LawFirm®-Version:
    • Neu (Highlight): Dokument-Stempel für PDF Dokumente – max. einmal je Dokument, z.B. für Eingangsstempel
    • Neu (Highlight): Seiten-Stempel mit Lesezeichen – max. einmal je Seite, z.B. für Anlagenstempel, Gliederung großer Dokumente
    • (ab V8.2t-3): Knopf zur Übernahme des Dokument-Kommentars als Stempeltext
    • Neu (Highlight): Lesezeichen-Ansicht (= Gliederungs-Ansicht mit Bearbeitungsfunktionen)
    • Neu: Automatisches Öffnen der neuen Lesezeichen-/Gliederungs-Ansicht beim Öffnen von PDF-Dokumenten mit Lesezeichen
    • Neu: Knopf () zum Ein-/Ausschalten der Lesezeichen-/Gliederungs-Ansicht
    • Neu (Highlight): Knopf () zum nachträglichen Entfernen von (zuviel gescannten) Seiten
    • Neu: Knopf () zum Öffnen des aktuellen Dokuments im Windows Explorer (z.B. zur PDF-Umwandlung)

Weitere Ergänzungen im LawFirm® Dokumenten-Viewer

  • Neu (Highlight): Option „Schriftgrad für den Inhalt der Dokument-Liste“ für bessere Bedienbarkeit mit Mobil-/Touch-Geräten
  • Neu (Highlight): Option „Viewer auch für Einzeldokumente anzeigen“ = etwas langsameres Öffnen einzelner Dokumente, dafür Nutzbarkeit der erweiterten Viewer-Funktionen
  • Neu (Highlight): Option „Ordnerstruktur beim Viewer-Start komplett aufklappen“ (wie [++] Knopf) öffnet beim Start alle Ordner in der dynamisch gebildeten Ordner-Baumstruktur
  • Neu (Highlight): Option für Outlook E-Mail Dateien (.msg) „Beim Dok.Wechsel vorheriges Dokument schließen“
  • (ab V8.2t-3): Neue Option für Öffnen des Vollstreckungsauftrags nach GVFV im Standard PDF-Viewer
  • (ab V8.2t-3): Erneutes Öffnen eines gerade geschlossenen Dokuments per Doppelklick

Weiterer Ausbau der E-Mail Integration und -Workflows

  • Neu (Highlight): Einsetzen des „dortigen Aktenzeichens“ in den E-Mail Betreff als „Ihr Zeichen“
    (unterstützt Zuordnungs-Automatiken auch beim Empfänger)
  • Verbesserung: Drag & Drop Import bei abgeschalteten Hover-Effekten (aus dem modernen Oberflächen-Design)
  • (ab V8.2t-3): besondere Versandart „PER E-MAIL“ an den Anfang des Auswahlrollbalkens gesetzt (+ mehr Einträge im aufgeklappten Auswahl-Rollbalken)

Aufgabenmanagement / Controlling

  • Neu (Highlight): Zusätzliche Spalte „Eingetragen“ in der Arbeitsliste „Telefonliste/Arbeitsplanung“ zur einfacheren Abarbeitungs-Kontrolle

RVG Gebühren

  • Neu: Anpassung der Gebührentatbestände mit den VV-Nummern 5100 ff.: erste Gebührenstufe bis 60 €
    (zum Hintergrund: BGBl. Teil 1, 2015, Nr. 31, Artikel 5 auf Seite 1336)

Unterstützte Betriebssystem- und Office-Plattformen (Server 2016, Office 2016)

  • Neu (Highlight): Anpassungen aufgrund der Tests mit der Office 2016 Auslieferungsversion
  • Neu (Highlight): Anpassungen aufgrund der Tests unter Windows Server 2016 (Technical Preview 3)
  • Neu: Merkblätter im Rahmen der Hotline-Unterstützung

Verschiedene Ergänzungen / Verbesserungen

  • Verbesserung: Duplizieren der Angaben zur Anschrift im Forderungskonto (Mietforderungen)
  • Verbesserung: Elektronisches-Mahnverfahren (EDA): Anzeige des gesetzlichen Vertreters im Bericht zum MB-Antrag auch bei unvollständigen Angaben
  • Verbesserung: Aktenkonten-Saldenliste: verbesserte Fremdgeld- / Auslagen-Kontrolle
  • Neu: Ausdruck der Geburtstags-Liste
  • Neu: LawFirm®-Zoom Optionen: Speichern der Einstellung für die Option „proportional“
  • Neu: Dokumenterstellungs-Optionen: arbeitsplatzbezogenes Speichern der Einstellung „als .docx“
  • Verbesserung: Abschluss der SEPA: „Konto“ und „BLZ“ sind nun keine Pflichtangaben mehr
  • Neu: Weiter beschleunigtes Öffnen des LawFirm®-Anmeldefensters

und vieles mehr.

Mit dem Upgrade auf die LawFirm®-Version 8.2s werden neben einer umfassenden Benutzeroberflächen-/Design-Überarbeitung und -Modernisierung viele wichtige Neuerungen und eine Reihe von Verbesserungen hinzugefügt. Das betrifft u.a.


Modernisierung der Benutzeroberfläche

Nachdem die Benutzeroberfläche bereits mehrfach aktualisiert wurde – zuletzt durch die Einführung von individuell einstellbaren 3D Farbverläufen sowie der sehr flexiblen LawFirm® Zoom Funktion, mit der nicht nur die Fenstergröße sondern auch die Fensterinhalte optimal an den Bildschirm angepasst werden („responsive Design“) – wird nun das LawFirm® Design an aktuelle Betriebssysteme, Office-Versionen und moderne Mobilgeräte angepasst (zur Bildergalerie aus den Tests mit Windows 10 Preview):

  • Neu (Highlight): Aufhellen des Hintergrunds und der Beschriftungen (automatisch für alle Anwender, die nicht bereits individuelle Hintergrundfarben eingestellt haben),
  • Neu: Aufhellen der Hintergrund-Farbe für Pflicht-Felder,
  • Neu (Highlight): Hauptübersicht (Menü) in modernem Design mit vergrößerten Schaltflächen (noch einfachere Nutzung mit Mobilgeräten wie Tablets oder Smartphones), moderne Schriftart, Hover-Effekte, …
  • Neu (Highlight): Neues Optionen-/Start-Fenster mit direktem Zugang zu allen wichtigen Einstellungsmöglichkeiten (insbesondere zur Benutzer-Oberfläche),
  • Neu (Highlight): Überarbeitung sämtlicher Formulare: moderne Schriftart, Hover-Effekte, div. Vereinheitlichungen und Ausrichtungen,
  • Bitte beachten: Grafik-Einstellungstipps für die optimale Darstellung des modernen LawFirm Designs unter Server-Betriebssystemen sowie unter älteren Windows Arbeitsplatz-Betriebssystemen,
  • Bitte beachten: Um die Bedienwege noch kürzer zu gestalten, wurde das Menü leicht umstrukturiert:
    • Das Menü Buchhaltung wurde in das Menü Kanzlei integriert
    • Das Menü Know-How wurde in das Menü Elektronische Akte (Dokumentenmanagement) integriert
    • Das Menü System wurde in das Menü Extras integriert

u. V. m. …

Performance-Boost für Dokumenten- und Aufgabenmanagement

Als Ergebnis eines tiefgehenden Forschungs- und Entwicklungsprojekts konnte die Arbeit auch mit sehr großen Datenmengen (d.h. bei sechs- bis siebenstelligen Dokument- bzw. Aufgaben-Anzahlen) in den folgenden Funktionsbereichen nochmals deutlich beschleunigt werden:

  • Neu (Highlight): Import von E-Mails, Fax-, Diktatdateien, Scans, etc. – per Drag & Drop oder Ordner-Import,
  • Neu (Highlight): Weiterleiten zwischen den Elektronischen Arbeitsmappen, insbes. mehrere Dokumente gleichzeitig,
  • Neu (Highlight): Aktenübergreifende Anzeige von Dokumenten zu Adressen mit dem LawFirm® Dokumenten-Viewer,
  • Neu (Highlight): Änderung der Akten-/Adressen-Zuordnung, insbes. bei mehreren Dokumenten,
  • Neu (Highlight): Wechseln in die Registerkarten zur Kommentar-Suche, zum Ordner-Import, zum Scannen…,
  • Neu (Highlight): Anzeige/Aktualisierung von Tages-Erinnerungen mit der MyLawFirm® Info-Leiste,
  • Neu (Highlight): Eintrag/Änderung von WV, Terminen, Aufgaben, Telefonaten, Notizen,
  • Neu (Highlight): Anzeige/Aktualisierung von Tages-Erinnerungen mit der MyLawFirm® Info-Leiste.

Drag & Drop Funktionserweiterungen

  • Neu: Import von Internet-Verknüpfungen: einfach durch Ziehen des Symbols vor der Internet-Adresse in der Adressleiste des Internet-Browsers, auch für die neuen Versionen 10 und 11 des Internet Explorers sowie für viele andere Browser.
  • Neu (Highlight): Neben dem Import nun auch Export per Drag & Drop: über neue Export-Fenster (Symbol: ) im LawFirm® Dokumenten-Viewer und im LawFirm® EGVP Nachrichten-Viewer (einfache und schnelle Übernahme von Dokumenten und von Windows Ordner-Inhalten als E-Mail Anlagen, als Kopie in Windows-Ordner oder -Geräte, als Kopie in andere LawFirm®-Akten, etc.)

Weiterer Ausbau der PDF Funktionalitäten

  • Neu (Highlight): Gescannte Dokumente direkt im PDF Format speichern (im langzeit-archivierbaren Format nach dem PDF/A Standard),
  • Neu (Highlight): im LawFirm® Dokumenten-Viewer: PDF Seiten-Navigation, PDF Seiten drehen, Eingangsstempel für PDF Dokumente (wenn diese nicht geschützt sind).
  • Neu (Highlight): Integration weiterer PDF-Formulare (nun insgesamt schon acht verschiedene Formulare):

Neue Fassungen der Pflichtformulare in der Zwangsvollstreckung

Neue Formulare für PKH und Beratungshilfe

Weitere RVG-Anrechnungsautomatiken

  • Neu (Highlight): z.B. für außergerichtliche Geschäftsgebühren nach RVG 2006 auf Verfahrensgebühren nach RVG 2013

Erweiterte Konfiguration für Rollbalken-Inhalte

  • Neu: Eigene Tätigkeits-Texte für die Zeiterfassung
  • Neu: Eigene Buchungs-Texte für die Kontierung
  • Neu (Highlight): Alle (31 !) Rollbalken-Konfigurationsfunktionen zusammengefasst in neuem Optionen-/Start-Fenster

Verbliebene Änderungen für das SEPA Zahlungsverkehrs-Verfahren

  • Neu: u.a. Kanzlei-Optionen, Angaben zum EDA Mahnverfahren, breitere IBAN/BIC Felder für Bankverbindungen zu den Adressen

Elektronische Rechtsbehelfsbelehrungen im EDA Mahnverfahren

und vieles mehr.

Mit dem Upgrade auf die LawFirm® Version 8.2r wurden die Unterstützung der durch das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz (KostRMoG) umfassend geänderten Vorschriften des neuen Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes 2013, sowie in vielen anderen Punkten Erweiterungen und Verbesserungen im Rahmen der Software-Pflege ausgeliefert:

Reform des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (neue Gebührenordnung „RVG 2013“)

  • Neu (Highlight): Komplette Implementierung aller Gebührentatbestände des RVG 2013-Vergütungsverzeichnisses (mehr als 350 zusätzliche VV-Tatbestände – einschließlich Pflichtverteidigergebühren)
  • Neu: Automatische Anwendung des RVG 2013 auf alle neuen Akten (RVG 2006 manuell einstellbar) und auf alle Vollstreckungsmaßnahmen nach dem 01.08.2013 (ohne gesonderte Benutzereingabe)
  • Neu: Automatische Anwendung RVG 2006 bzw. RVG 2013 bei außergerichtlichen Maßnahmen, MB und VB im Forderungskonto entsprechend dem Gebührenordnungs- (Tabellen-)Eintrag in der betreffenden Akte
  • Neu (Highlight): Neben RVG 2013-Abrechnung bleiben RVG 2006-, RVG 2004- und die BRAGO-Abrechnung (für Übergangsfälle und Altakten nach §§ 60, 61 RVG) uneingeschränkt und auf Dauer möglich (auch z.B. RVG 2006-Gebührenänderungen aufgrund nachträglicher Streitwertänderungen)
  • Neu (Highlight): RVG 2006-Gebühren und RVG 2013-Gebühren können auch in derselben Akte nebeneinander eingetragen und abgerechnet werden (Beispiel: Vollstreckung nach dem 01.08.2013 in Akte, bei der für die vorherige Tätigkeit RVG 2006-Gebühren angefallen sind)
  • Neu: Alle Pflichtverteidigergebühren sind direkt auf Knopfdruck aus-wählbar
  • Neu (Highlight): RVG Infofenster: zu jedem (!) Gebührentatbestand des VV (RVG 2006 / RVG 2013 je nach der für die Akte eingestellten Gebührenordnung) eine synoptische Zusammenfassung der (im Vergütungsverzeichnis an vielen Stellen verteilt aufgeführten) relevanten Vorschriften und Vorbemerkungen einschließlich der jeweiligen Satz-/Betrags-(rahmen-)Sätze:
  • Neu: Bei Aufruf des RVG-Infofensters: automatische Übernahme der VV-Nr. aus der aktuellen Gebührenzeile mit Möglichkeit einer Neuauswahl der VV-Nr. im RVG-Infofenster und optionaler Übernahme in die Gebühren (Auswahl der gewünschten VV-Nr. auf Grundlage einer Synopse aller dafür relevanter Bestimmungen des VV)
  • Neu: RVG 2013-Abrechnung im bewährten Gebühren-/ Liquidations-Workflow
  • Neu: Automatische Zitate aller (!) jeweils relevanten VV-Gebührennummern gemäß § 10 Abs. 2 RVG
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Berücksichtigung der Mindestgebühr und des neuen (von der Mandantenzahl abhängigen) Höchststreitwerts von 30 bis 100 Mio. Euro (§ 22 Abs. 2 RVG)
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: nachträgliche Änderung eingetragener Gebühren (z.B. bei Streitwert- oder Gebührensatzänderung)
  • Neu: Automatischer Mittelgebührvorschlag bei Satzrahmen- und Betragsrahmengebühren (unter Berücksichtigung der neuen Schwellengebühren)
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Übernahme von Nebenkosten aus dem Nebenkostenfenster und RVG-richtige Berechnung; insbesondere: Berücksichtigung von Farbkopien und der Regeln für die Berechnung elektronisch übermittelter Dokumente (Mindesbetrag bei selbst eingescannten Seiten; Höchstbetrag bei Übermittlung in einem Arbeitsgang)
  • Neu (Highlight): Auch bei RVG 2013-Gebühren: Automatische Berechnung der (vom Gebührensatz der Geschäfts- / Verfahrensgebühr unabhängigen) Mehrvertretungsgebühr
  • Neu (Highlight): RVG 2013-Standardgebühren-Automatik (Eintragen mit einem Mausklick) in den Bereichen Zivilrecht, Bußgeldsachen, Strafsachen, einschließlich eventueller Mehrvertretungsgebühren, Anrechnungen, etc.
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Automatische Berechnung von Abwesenheitsgebühren (Inland und Ausland), Hebegebühren, Ablichtungen, Post- / Telekom-Pauschale sowie der Gebühren für die Überlassung von elektronischen Dokumenten (Nr. 7000 VV)
  • Neu (Highlight): Auch bei RVG 2013-Gebühren: Automatische Berechnung und Eintrag der Differenz-Verfahrensgebühr und Differenz-Einigungsgebühr bei gerichtlichem Vergleich mit mitverglichenen außergerichtlichen Teilen
  • Neu (Highlight): Auch bei RVG 2013-Gebühren: Automatische und tabellengesteuerte Berechnung und Eintrag der Kürzungen nach § 15 III RVG (ca. 20 Kürzungs-Fallgruppen)
  • Neu (Highlight): Auch bei RVG 2013-Gebühren: Automatische und tabellengesteuerte Berechnung und Eintrag von Anrechnungen (Vollanrechnung und zu 1/3 – ca. 36 Anrechnungsfallgruppen) unter Berücksichtigung von Split-Anrechnungen bei mehreren Anrechnungstatbeständen nebeneinander
  • Neu (Highlight): analoge Automatiken für die neuen Betrags- / Betragsrahmen-Anrechnungen
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Anzeige der eingetragenen Netto-Gebührensumme und der bereits mit Liquidation abgerechnete / nicht abgerechnete Gebühren
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Budgeteinträge zur Akte nach RVG-Tabelle
  • Neu: Kostenrisiko-Berechnung mit (überlaufbarer) Automatik für BRAGO / RVG 2006 / 2013 unter Berücksichtigung der Teilanrechnung außergerichtlicher Gebühren nach VV Nr. 2300 ff
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Vergleichsrechnung Stundenhonorar / RVG-Berechnung im Stundenaufstellungsfenster
  • Neu (Highlight): Auch bei RVG 2013-Gebühren: Automatischer Eintrag von Teilanrechnungen der außergerichtlichen Geschäftsgebühr (auch Teilanrechnung der Mehrvertretungsgebühr) auch mit den Gebühren zu MB im Forderungskonto
  • Neu (Highlight): Auch bei RVG 2013-Gebühren: In den Aktengebühren eingetragene außergerichtliche Gebühren werden im Stuttgarter MB zur automatischen Berechnung des ‚Minderungsbetrags’ herangezogen
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Sortierung aller Gebühreneinträge vom Aktenfenster bis zur Liquidation nach Datum, innerhalb desselben Datums nach Gruppen (Gebühren, Anrechnungen, Nebenkosten) zur sachgerechten Sortierung bei Abrechnung mehrerer Angelegenheiten
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Sehr praktisch: Bei Datumsänderung in vorhandener Geschäfts- / Verfahrensgebühr: Automatische Anpassung des Datumseintrags von ‚abhängigen’ Gebühren (Mehrvertretungsgebühr, Anrechnungen, Postpauschale), soweit noch nicht mit einer Liquidation abgerechnet)
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Bei allen Geschäfts- / Verfahrensgebühren mit Betrag / Betragsrahmen automatische Berücksichtigung der Mehrvertretungserhöhung
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Bei allen Geschäfts- / Verfahrensgebühren als Wert-Gebühren / Wert-Rahmengebühren automatischer Eintrag der entsprechenden Mehrvertretungsgebühren und automatischen Anrechnungen auf Mehrvertretungsgebühren (z.B. Teilanrechnung Mehrvertretungsgebühr zu Gebühr 2300)
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Automatischer datumsrichtiger Eintrag auch mehrerer entstandener Mehrvertretungsgebühren bei nachträglichem Mehrvertretungseintrag im Akten-Gebührenfenster (auch für mehrere Verfahrens- und Geschäftsgebühren)
  • Neu (Highlight): Auch bei RVG 2013-Gebühren: Automatischer Eintrag einer Mehrvertretungsgebühr und der Postpauschale mit den Gebühren zu allen Maßnahmen aus dem Forderungskonto (außergerichtliche Maßnahmen, MB, VB, ZV)
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Bei außergerichtlichen Maßnahmen im Forderungskonto optional nur die Gebühr für ein einfaches Schreiben (0,3 Geb. nach VV Nr. 2301 RVG 2013) eintragen
  • Neu (Highlight): Auch bei RVG 2013-Gebühren: Automatische Berechnung weiterer Postpauschalen zu allen Gebühren, die (mit Gebührendatum) nach einer bereits eingetragenen Postpauschale eingetragen wurden (ermöglicht automatische Berechnung mehrerer Postpauschalen in verschiedenen Angelegenheiten bei datumsrichtiger chronologischer Gebühreneingabe)
  • Neu: Auch bei RVG 2013-Gebühren: Nebenkosten: Bei der Übertragung von Ablichtungen (Kopierer, Scanner) wird bei Übertragungsvorgang die Freimenge von jeweils 100 Kopien für Mandant sowie Gegner + andere Beteiligte in Abzug gebracht (vgl. VV Nr. 7000 Ziff. 1 b) und 1) c) RVG); Farbkopien werden dabei gesondert berücksichtigt.

und vieles mehr.

Neben einer Reihe von Verbesserungen und Optimierungen finden Sie in der LawFirm®-Version 8.2q unter anderem Folgendes:

Zwangsvollstreckung 2013 (neue ZV- PDF-Formulare)

  • Neu(Highlight): Transparente Einbindung der 3 neuen PDF-„Pflicht-Formulare“ des BMJ (PfÜB wegen Geldforderungen, PfÜB wegen Unterhaltsforderungen, Anträge auf Durchsuchungs- / Nachbeschluss): ZV-Aufträge / -Anträge werden in LawFirm® so behandelt / bearbeitet wie zuvor die entsprechenden ZV-Word-Dokumente (keinerlei neuen Abläufe zu lernen)
  • Neu(Highlight): Transparente Einbindung des PDF-Formulars des Deutschen Gerichtsvollzieherbundes e.V. (DGVB)
  • Neu(Highlight): Neue Forderungsaufstellung für ZV-PDFs mit Aufgliederung der Forderungen und Gebühren nach den Anforderungen der vorstehenden 4 Formulare
  • Neu(Highlight): Vollautomatisches Vorausfüllen von mehr als 70 neuen Feldern in den vorstehenden 4 Formularen aufgrund der in LawFirm® eingetragenen Daten (ab Windows® XP SP3), inkl. der Angaben zur Forderungsaufstellung.

Die zugrundeliegende Formularpflicht ist auch so zu verstehen, dass alle diese Felder auch ausgefüllt werden müssen (vgl. ‚FAQ(18)‘ des BMJ: „… dürfen mithin nicht genutzt werden, um die Strukturierung der Formulare zu verändern oder das Ausfüllen der in den Formularen vorgesehenen Felder zu umgehen“).

  • Neu(Highlight): Neuer PDF-Viewer/-Editor integriert im LawFirm®-Viewer (ab Windows® XP SP3)
  • Neu(Highlight): Editieren und Speichern der 3 BMJ-Formulare im LawFirm®-Viewer (Das ZV-Formular des DGVB kann im Acrobat®-Reader als Standard PDF-Viewer bearbeitet und gespeichert werden – Voraussetzung: Installation des Acrobat-Reader) (ab Windows® XP SP3)

EGVP (Arbeit mit allgemeinen Nachrichten)

  • Neu (Highlight): Direktimport von allgemeinen EGVP-Nachrichten und der Anlagen hierzu per Drag+Drop in LawFirm®-Akte etc. (außer Mahnverfahren: diese Nachrichten können über die speziellen LawFirm®-Funktionen importiert werden; sie werden dann den jeweiligen Mahnverfahren automatisch zugeordnet und die entsprechende ToDo-Liste im EDA-Fenster wird aktualisiert)

(Wichtige Funktion und Vorbereitung für den künftig für Rechtsanwälte verpflichtenden elektronischen Empfang von Gerichtsnachrichten)

  • Neu (Highlight): Neuer EGVP-Viewer zur Anzeige kompletter EGVP-Nachrichten auch außerhalb des Mahnverfahrens (z.B. nach Drag+Drop-Import von EGVP-Nachrichten in eine LawFirm®-Akte)
  • Neu: Extrahieren von Attributen aus allgemeinen EGVP-Nachrichten bei Drag+Drop und Ordnerimport (Empfänger, Absender, Datum, Betreff) (Wichtige Funktion und Vorbereitung für den künftig für Rechtsanwälte verpflichtenden elektronischen Empfang von Gerichtsnachrichten)
  • Neu: Erkennung neue EGVP-Schnittstelle bei Knopfdruck-Übernahme der Postfach-Einstellungen in LawFirm®
  • Verbesserung: Erweiterte Fehlertoleranz bei Gerichtsantworten im EDA Mahnverfahren (z.B. leere Dateien / falsch nummerierte Dateien),

Akten suchen

  • Neu: Neuer Aktenfilter für Akten, bei denen keine offene WV/Vorfrist eingetragen ist (Akten mit abgelaufenen WV, die nicht als erledigt gekennzeichnet wurden, werden nicht angezeigt)
  • Verbesserung: In Auswahlliste nach Datumsbereich auch soeben erst duplizierte Akten einbeziehen

Akten (Gebühren)

  • Verbesserung: Anrechnung der außergerichtlichen Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr in finanzgerichtlichen Verfahren (VV 3200)
  • Verbesserung: Postpauschalen bei mehreren ZV-Aufträgen
  • Verbesserung: Anrechnung außergerichtliche Gebühr auch im Bereich der Mindestgebühren

Liquidationen, Kostenberechnungen

  • Verbesserung: Zahl der möglichen Liquidationszeilen von 100 auf 150 erhöht

Aktenkonten-Saldenliste

  • Verbesserung: Liste verkürzen: Ausfiltern von Restbeträgen < 1 Cent

Elektronische Akte (Workflow)

  • Neu: Direktaufruf der Dokumente zur ausgewählten Akte im LawFirm® Dokumenten-Viewer

Elektronische Akte (E-Mails importieren)

  • Neu (Highlight): Direktimport von E-Mails(mit Anlagen) bzw. einzelner E-Mail-Anlagen aus Outlook (und einigen anderen verbreiteten E-Mail-Programmen) in LawFirm®-Akte per Drag+Drop (ohne Zwischenschritt)
  • Neu: Extrahieren von E-Mail-Attributen aus .eml-Dateien (Empfänger, Absender, Datum, Betreff) bei Drag+Drop und Ordnerimport

Forderungskonto

  • Verbesserung: Eingabe negativer Zinsen ermöglichen (Basiszins)

Massenbearbeitung von Forderungskonten (Workflow)

  • Neu: Excel-Export für Forderungskontenlisten aus dem Forderungskonto-Arbeitsfenster

Kanzlei-Performance (Zeitstatistiken) (E)

  • Neu (Highlight): Auswertung nach Benutzern/Aktenzeiten
  • Neu (Highlight): Einzelne Zeiteinträge nach Benutzern an Tagen
  • Neu (Highlight): Auswertung nach Benutzern/Tagessummen
  • Neu: Neue Schnelltasten für Zeiträume: Akt. Jahr, Akt. Monat, Akt. Woche, Kalenderwoche im Jahr
  • Neu: Vorbelegung besonderer Speicherpfad für ‚reine‘ Excel-Datei

Externe Programme

  • Verbesserung: Aufruf für neue Lexware-Buchhalter-Versionen aus LawFirm®
  • Verbesserung: Aufruf für EGVP unter Berücksichtigung der neuen EGVP-Versionen 2.7 und 2.8 (angekündigt für März-Mai 2013)

Buchhaltung (Kontierung)

  • Verbesserung: Hinweise und Layout-Änderungen im Kontierungsfenster zur Erleichterung kompletter Zahlungszuordnungen durch den Benutzer

LawFirm®-Rechnercheck

  • Neu: Direktzugriff auf LawFirm®-Rechnerservice-Einstellungen und Service-Funktionen (zu LawFirm®-Startprüfungen, zur Turnusmäßige Datenpflege, zu Tagessicherungen, zu Internet-Mitteilungen, zu Pflegeprotokollen, Rücksetzen Testdatenbank etc. – ohne Wechsel zum Rechnerservice, so dass im Terminalserver-Betrieb das Admin-Kennwort des Servers nicht benötigt wird)
  • Neu: Erkennung von 32 und 64Bit-Versionen von Windows und Office 2010, 2013; Erkennung von Windows 8 und Windows Server 2012 Versionen
  • Neu: Erkennung neue EGVP-Schnittstelle bei Übernahme der Postfach-Einstellungen in LawFirm®
  • Neu: Erweiterung Performance-Tests (Zeit für Computer-Auflistung im Netzwerk)

Zusätzliche Datensicherung (LawFirm®-Datenbank)

  • Neu (Highlight): Zusätzliche vollautomatische Tages-Sicherung der jeweils aktuellen LawFirm®-Datenbank auf dem LawFirm®-Serverrechner mit Tages-, Wochen- und Monatsarchiv. Die Zahl der aufzubewahrenden Tages-, Wochen- und Monatssicherungen und der frei zu haltende Plattenplatz kann im LawFirm®-Rechnerservice eingestellt werden (Standard-Werte: 10 Tage, 5 Wochen, 5 Monate) (Wichtige Funktion für Systeme, bei denen die automatische zentrale Datenbanksicherung nicht konfiguriert / aktiviert wurde)
  • Neu: Optional: zusätzliche Erstellung von Sicherungskopien der LawFirm®-Datenbank auf der Festplatte des LawFirm®-Arbeitsplatzes, der die vorstehende Tagessicherung durchführt.
  • Verbesserung: Performance der Datenpflege bei Client-Rechnern mit mehr als 2 GB Arbeitsspeicher optimiert

LawFirm® in der Schweiz

  • Änderung: Warnmeldung aus 2006 wegen USt-Satz <> 19% für Währungseinstellung ‚Fr.‘ abgeschaltet (speziell für Schweizer Anwender)

LawFirm® Layout

  • Verbesserung: Layout vieler Rollbalken noch breiter
  • Verbesserung: Positionierung von PopUp-Formularen bei Skalierung
  • Verbesserung: Layout des Akten-Fensters

und vieles mehr.

Neben einer Reihe von Verbesserungen und Optimierungen finden Sie in der LawFirm®-Version 8.2p unter anderem Folgendes:

LawFirm® Zoom

  • Neu(Highlight): Freie stufenlose Änderung der Größe des LawFirm® -Programmfensters (Skalierung) mit automatischer Größenanpassung (Position, horizontale und vertikale Ausdehnung, Schriftgröße) aller Fensterelemente in allen LawFirm®-Detailfenstern (mehr als 10.000 Elemente in mehr als 250 Formularen). Das ist eine neue Möglichkeit, intuitiv das LawFirm®-Fenster bei lokalen Systemen an große Bildschirme mit hoher Auflösung und bei mobilen Systemen an kleine Bildschirme mit besonders kleiner Auflösung (z.B. Netbooks, iPhone® / iPad®, sonstige Remote-Desktop Anwendungen auf Handys) bzw. abweichende Seitenverhältnisse anzupassen, ohne Veränderung der System- Einstellungen in Windows®.
  • Neu(Highlight): Wichtiger Unterschied zu ‚üblichen‘ Größenänderungen von Windows®-Fenstern: Es wird nicht nur die äußere Größe verändert; auch die inneren Elemente in den Fenstern verändern proportional ihre Größe. Benutzer-Vorteil: es wird durch eine Vergrößerung nicht nur der Desktop verdeckt, sondern der zusätzliche Platz sinnvoll genutzt. Außerdem: Je größer das LawFirm®-Fenster gezogen wird, umso ‚aufgeräumter‘ sieht es aus, umso leichter lässt es sich mit der Maus bedienen.
  • Neu(Highlight): Optionales Unterdrücken der Größenpassung von Listen in LawFirm®-Fenstern: es werden bei Vergrößerung mehr Zeilen / breitere Spalten mit unveränderter Schriftgröße angezeigt (deutlich mehr Inhalt-Informationen bei vergrößertem LawFirm®-Fenster)
  • Neu: Automatische Größenanpassung über alle Windows® Fensterformat-Funktionen (Klicken in Titelleiste, Fenster ziehen nach links/rechts mit Seitenandocken (Windows® Vista / 7), ziehen nach oben (maximiert), klicken auf Format-Knöpfe und auf Befehle des Menüs in der Titelleiste)
  • Neu: Stufenlose automatische Größenanpassung nach Größenänderung über Ränder des LawFirm®-Fensters
  • Neu: Stufenlose Anpassung der MyLawFirm®-Infoleiste
  • Neu: Automatische Berücksichtigung der DPI-Einstellung im Windows®-System bei allen Größenänderungen
  • Neu: Optionales Abschalten der automatischen Zoom-Funktion (Zoomen nicht erlaubt – das war der bisherige Standard in LawFirm®)
  • Neu: Optionale Beschränkung der Zoom-Funktion auf das äußere LawFirm®-Fenster ohne Größenänderung der Detailfenster und der Elemente in den Detailfenstern
  • Neu: Optionale Speicherung der Größe / Position des LawFirm®-Fenstern beim Schließen des Programms (Memory-Funktion)
  • Neu: Per Knopfdruck wiederherstellen der Standardgröße des LawFirm®- Fensters
  • Neu: Verbesserung der Darstellungsschärfe auf Windows®-Vista® Windows®-7-Systemen (bei DPI-Einstellungen > 144 DPI)

LawFirm® Berichte

  • Neu(Highlight): Neue Zoom-Funktionen: Berichte im LawFirm®-Fenster stufenweise skalierbar von 10% bis 200% und Automatik-Einstellung ‚Passend‘
  • Neu(Highlight): Mehrseitenanzeige von 1 bis 6 Seiten gleichzeitig mit wechselweises Umschalten per Klick in den Bericht vom eingestellten Zoom-Faktor auf ‚passend‘ und umgekehrt; Übergang zum nächsten Seiten-Block mit den Seitenwechsel-Tasten der Tastatur (Seite vor / Seite zurück)

LawFirm®- Service-Programme

  • LawFirm® Start (Anmeldung, Internet-Mitteilungen)
  • LawFirm® Dokumenten-Viewer (P)
  • LawFirm® RechnerService + Datenpflege extern
  • LawFirm® Tool  (Word® Standardtexte, Briefkopf, Vorlagen)
  • LawFirm® RechnerCheck (Systemprüfungen)
  • LawFirm® Datensicherung (… im Hintergrund / Task Tray)
  • LawFirm® Mitteilungen (Internet-Mitteilungen)
  • LawFirm® DownloadManager (Internet-Updates)
  • LawFirm® Install (CD Optionen, LawFirm® Update-Installation)
  • LawFirm® MiniWählhilfe (für TK-Anlagen mit AT-/Modem-Befehlen)
  • Neu(Highlight): Automatische Skalierung der Benutzeroberfläche anhand der Einstellungen in LawFirm® mit automatischer dynamischer Größen-Anpassung der Schriftarten (bessere Lesbarkeit auf hochauflösenden Monitoren, ohne Einstellung über Windows®-Systemsteuerung).
  • Neu (Highlight): Ergonomie: Anzeige als Classic-Ansicht oder in aktuellem Oberflächen-Design – ähnlich Windows® Vista / Windows® 7 – auch für Nutzer älterer Betriebssysteme (bis zurück zu Windows® 98 !)

LawFirm® Layout

  • Neu: Option: PopUp-Formulare transparent schalten (modernes Windows 7 Design)

Adressen

  • Verbesserung: Bei Neueingabe mit direktem Löschen neuen Namenscode löschen und vorhandene Adresse verwenden
  • Verbesserung: Adresse-Bearbeiten bei ausschließlicher Eingabe eines neuen Namenscode in einer neuen Adresse
  • Verbesserung: Liquidationen, bei denen ein offener Rest storniert wurde, werden nicht aufgeführt
  • Verbesserung: Übernahme Einwohnermeldeämter in Adressen über die ‚Zauberstab‘-Funktion im Adressen-Fenster

Geburtstagsliste

  • Verbesserung: Besondere Behandlung für Geburtstage an Schalttagen

Akten

  • Verbesserung: Bei Neueingabe mit sofortigem Löschen neue Aktenbezeichnung löschen und vorhandene Adresse verwenden
  • Verbesserung: Adresse-Bearbeiten bei ausschließlicher Eingabe einer neuen Aktenbezeichnung in einer neuen Akte
  • Verbesserung: Aktualisierte Anzeige bereits durch Zahlungs-Verrechnung ausgeglichener Durchläufer wie mit Liquidation abgerechnete Durchläufer bei Vorbereitung von Kostenberechnung und KfA

Akten (Gebühren/Anrechnung)

  • Änderung: Bei Anrechnung einer Geschäftsgebühr nach VV RVG Vorbem. 3 Absatz 4 wird der Gebührensatz einer Mehrvertretungserhöhung zu dieser Geschäftsgebühr in die Begrenzung auf 0,75 einbezogen und keine gesonderte Anrechnung der Mehrvertretungsgebühr eingetragen (jetzt überwiegende Meinung: vgl.KG Berlin vom 29.07.2008 – 1 W 73/08; LG Düsseldorf vom 22.06.2007 – 22 S 6778/06; Dr. Prutsch, Giebler Hänsel, RVG, 5. Auflage, Seite 11)

Forderungskonten

  • Neu(Highlight)(P): Datenbank-Pflege: Neue Funktion zum Löschen von Berechnungszeilen in Forderungskonten zu weggelegten Akten (Zeilen können jederzeit durch Neuberechnung im Forderungskonto bereinigt werden). Vor dem Löschen wird automatisch eine Sicherungskopie der Datenbank angelegt. In Kanzleien mit vielen Beitreibungssachen kann mit dieser Funktion die Datenbank um bis zu 25% reduziert werden mit entsprechenden Geschwindigkeitsvorteilen (Menü Zentrales/Akten-Forderungs-Listen/Service-Funktionen zu Forderungskonten)
  • Verbesserung: Duplizieren:Im Forderungskonto-Duplikat dynamische Zuordnung der Zielforderung für die Tilgungsbestimmung (Anpassung der Zielforderungen für Tilgungsbestimmungen im Forderungskonto-Duplikat nicht mehr erforderlich)
  • Verbesserung: Verzinsungsfunktion für Verfahrenskosten erfasst nicht außergerichtliche Geschäftsgebühr

Kostenrisiko

  • Verbesserung: Bei RVG-Gebühren Wertbegrenzung auf 30 Mio Euro (wie bei Aktengebühren)
  • Verbesserung: Bei RA-Nebenkosten I. Instanz mit außergerichtlicher Tätigkeit: Berücksichtigung gesonderter Postpauschalen für außergerichtliche Tätigkeit und Prozess; Berechnung Postpauschale für Prozess aus vollen Gebühren ohne Berücksichtigung der Anrechnung der außergerichtlichen Gebühren (wie bei Aktengebühren)

Dokumenterstellung / Dokumentenimport (Performance boost)

  • Neu (Highlight): Neue Algorithmen beim Öffnen des Schreiben-Erstellen-Fensters zur Optimierung der Arbeitsgeschwindigkeit, insbesondere bei großer Zahl bereits vorhandener Dokumente (> 100.000 Dokumente) oder weniger performanten PC-Systemen.
  • Neu (Highlight): Neues Verfahren zur Generierung zulässiger Dateinamen für neu in LawFirm® einzustellende Dokumente (Scannen, Drag+Drop, Ordnerimport, Dokument erstellen, Bericht in elektronische Akte) zur Optimierung der Arbeitsgeschwindigkeit, insbesondere bei großer Zahl bereits vorhandener Dokumente (> 100.000 Dokumente)

Automatische Deklination/Konjugation

  • Neu: Neue Autoersatzkürzel für Deklination:
    a) ##MMieter1# bis 4#
    b) ##GMieter1# bis 4#
    c) ##MAuftraggeber1# bis 4#
    d) ##GAuftraggeber1# bis 4#
    e) ##MAuftragsnehmer1# bis 4#
    f) ##GAuftragnehmer1# bis 4#
    g) ##MHerr1# bis 4#  (weiblich: Frau)
  • Neu: Neue Autoersatzkürzel für Konjugation:
    a) ##Mverpflichtet#
    b) ##Gverpflichtet#
    c) ##Mleistet#
    d) ##Gleistet#
    e) ##Merkennt#
    f) ##Gerkennt#
    g) ##Mleistete#
    h) ##Gleistete#

LawFirm®-Funktionen in Word®-Symbolleiste / – Ribbon (bis Word® 2010)

  • Neu (Highlight): Kompatibilität mit Office 2010 (ausgenommen ist nur die kostenlose Demo-Version „Office 2010 Starter“, aus deren Umfang seitens Microsoft leider auch die Einbindungsmöglichkeiten ausgenommen sind; Details…)
    Bei der 64-Bit Version von „Office 2010“ beachten Sie bitte, dass von deren Verwendung bei Microsoft – auch bei der Verwendung eines 64-Bit Betriebssystems – dringend abgeraten wird. Details… (Unterstützung für LawFirm ist aber möglich – wenden Sie sich dazu an die LawFirm Hotline).
  • Neu (Highlight): Voreinstellung gesonderter ‚Drucker‘ für den Versand per Fax und für die Umwandlung in PDF (PDF- und Fax-Drucker im System werden automatisch über den Druckernamen erkannt – Drucker vom Benutzer jeweils änderbar).
  • Verbesserung: Ausdruck „alle Exemplare“ auch ohne eine Urschrift
  • Verbesserung: Performance: Geschwindigkeitsverbesserung bei Wechsel des Druckers – insbesondere bei Ausdruck „alle Exemplare“.
  • Neu: Für die Ansteuerung komplexer Drucker mit Druck-Nachverarbeitung (heften, lochen, sortieren etc.): optionaler Druck der Schriftsatz-Exemplare jeweils als eigene Druckaufträge.
  • Verbesserung: Der Text für den „individuellen Stempel“ kann jetzt direkt – ohne Wechsel zu den Layout-Optionen – geändert werden.

Dokumentenverwaltung (P)

  • Verbesserung: Neuzuordnung von einzelnen und mehreren Dokumenten auch ohne Auswahl von Adresse + Akte und ohne vorherige Beseitigung früherer Dokumenten-Auswahl in anderen Akten/Adressen
  • Verbesserung: Bei völligem Entfernen des Kommentartextes wird automatisch ein ‚-‚ Zeichen eingesetzt (notwendig für richtiges Filtern auch bei unbelegtem Kommentarfeld)

LawFirm® E-Mail-Funktionen

  • Neu (Highlight): Bei Erstellung einer neuen E-Mail aus einem Akten-Kontext (Akten-, Zeiterfassungs-, Liquidations-, Stundenaufstellungsfenster) wird in den E-Mail-Betreff automatisch die Registernummer und der Name der Akte eingesetzt
  • Verbesserung:  Entfernung eines trennenden Leerzeichens (Kompatibilität mit Outlook® Express)

LawFirm® Dokumentenworkflow (P)

  • Neu(Highlight): Intelligente Aktenautomatik: Beim Import von Dokumenten und Dateien (ohne Kontext durch eine Aktenangabe) wird automatisch die zugehörige Akte ermittelt, wenn deren Registernummer a) bei E-Mails im E-Mail-Betreff oder – bei allen Dateien – b) im Dateinamen oder c) im Namen des Ord­ners vorkommt, in dem sich die Datei befindet. Im Datei-Importfenster wird jeweils angezeigt, aufgrund welcher An­gaben LawFirm® die Akte ermittelt hat. Dadurch wird es z.B. möglich, mit einem Importvorgang (per Drag+Drop o­der durch den Ordnerimport) mehrere Dateien ohne Benutzeraktion automatisch verschiedenen Akten zuzuordnen. Wichtig: werden E-Mails aus einem Aktenkontext erstellt, haben diese – und auch die Antworten darauf – jetzt ja schon automatisch die Registernummer im Betreff, so dass hier insbesondere diese neue Automatik greift.
  • Neu(Highlight): Intelligente Adressautomatik: Beim Import von E-Mail-Dateien (ohne Kontext durch eine Adressangabe) wird automatisch die zugehörige Adresse ermittelt, wenn die Absender- oder Empfänger-E-Mail-Adresse bei einem Aktenbeteiligten in LawFirm® eingetragen ist. Es werden bei dem Empfänger jeweils bis zu 10 E-Mail-Adressen auf Übereinstimmung überprüft. Im Kommentar zu dem E-Mail-Dokument wird die Absender- und die gefundene Empfänger-Email-Adresse angegeben. Wurde keine E-Mail-Adresse gefunden, so wird die erste Empfänger-Adresse angegeben. Sind mehrere Empfänger-E-Mail-Adressen vorhanden, erscheint im Dokument-Kommentar der Zusatz ‚; u.a.‘. Im Importfenster wird jeweils angezeigt, aufgrund welcher Angaben die Adresse ermittelt wurde.
  • Verbesserung: Im Rahmen des Dokumentenimports automatisch generierte Dokumenten-Kommentare sind jetzt noch nützlicher (insbesondere in der Anzeige des LawFirm®-Viewers: bei neuen Importen wird a) der Hinweis auf den Dateityp im Kommentar nach hinten gestellt b) bei E-Mails wird der Betreff-Text und bei Dateien der Dateiname in voller Länge eingesetzt c) bei E-Mails wird außerdem sowohl die Absender-, als auch die Empfänger-E-Mail-Adresse wiedergegeben.

LawFirm® mobile Akte (P)

  • Neu (Highlight): Beim Kopieren von Dokumenten einer Akte / Adresse auf ein externes Laufwerk (z.B. Notebook etc.) zu Nutzung unterwegs wird automatisch eine Standalone-Version des LawFirm®-Viewers und ein Strukturdatei in das Zielverzeichnis geschrieben. Das macht es möglich, unterwegs (zum Beispiel in einem Gerichtstermin) auch ohne LawFirm® die kopierten Dokumente mit dem LawFirm®-Viewer zu nutzen. (Die entsprechende Kopierfunktion für die mobile Akte findet sind im Dokumentenverwaltungsfenster rechts oben in der Registerkarte „Elektron.Akte“

LawFirm® Dokumenten-Viewer(P)

  • Neu: Ergonomie: Eigene Skalierungsoption für den LawFirm® Dokumenten-Viewer (wahlweise mehr Inhalt in der angezeigten Dokument-Liste auch bei großem Fenster)
  • Verbesserung: Sortierung per Klick auf Spaltenüberschrift auch unmittelbar nach Doppelklick auf Ordnersymbol (in dynamischer Baumstruktur)

EDA-Mahnverfahren (neue EDA Datei-Version 4.0.0)

  • Neu (Highlight): Aufhebung technischer Begrenzungen: Mit dem neuen EDA Datenformat werden die bisherigen Begrenzungen für verschiedene Datenbereiche weitestgehend aufgehoben. Damit sind jetzt z.B. möglich:
  •                       mehr als 6 Antragsteller
  •                       mehr als 6 gesetzliche Vertreter für Antragsteller
  •                       mehr als 5 Antragsgegner
  •                       mehr als 12 katalogische Ansprüche
  •                       mehr als 4 Zusatzangaben zu Miet-/WEG-Ansprüchen
  •                       mehr als 4 Zusatzangaben zu Schadenersatz aus Vertrag
  •                       mehr als 2 Sonstige Ansprüche
  •                       mehr als 15 Zinsangaben (ausgerechnet und laufend) zu Hauptansprüchen
  • Jetzt noch verbleibende Beschränkungen des Verfahrens: den elektronischen Mahn-Anträgen können keine Anlagen beigefügt werden / bei Überschreitung der o.g. Begrenzungen kann es bei der Bearbeitung durch die Mahngerichte zu längeren Bearbeitungszeiten kommen, wenn die Bearbeitung dort manuell erfolgen muss).
  • Neu (Highlight): Datenumfang: Mahnbescheids-Anträge können jetzt bis zu 10 MB (Anträge per EGVP) bzw. 1 MB (per Diskette) groß sein. Damit können ca. 80.000 Datensätze (Diskette: 8.000 Datensätze) in einem Antrag übertragen werden (zum Vergleich: Ein durchschnittlicher MB Antrag umfasst 12 bis 15 Datensätze).
  • Neu (Highlight): Ausbaugrad: Erhöhung des Ausbaugrads von bisher 65 auf 105 (zusätzliche Nachrichten des Gerichts: Widerspruchs- und Abgabenachrichten)
  • Neu (Highlight): Betriebssicherheit: Meldung in LawFirm®, wenn sich aus  Quittungsdateien der Mahngerichte Abweichungen ergeben (Intelligente Prüfung der Text-Angaben in den Quittungsdateien)
  • Neu: Betriebssicherheit: Prüfung der EDA Belegart für einzulesende EDA Dateien und Warnhinweis bei Ausgangsdatei-Belegarten
  • Neu: Zusatzangaben zur Miete (Ort) sind auch für die Katalog-Nr. 17 (Miete für Geschäftsraum) möglich.
  • Neu: Aktuelle Klartexte zu neuen Monierungs-Fehlercodes und –Feldnamen (734 Fehlertexte, 2636 Feldbezeichnungen)
  • Verbesserung: Ausdruck des Disketten-Aufklebers
  • Neu: Information zur Nachrichtenart auf dem Begleitprotokoll-Ausdruck zu gesendeten EDA Dateien

Mahnverfahren (Anspruchskatalog)

  • Neu: Neue Anspruchskatalog-Nummern: a) Nr.85: Güterrechtlicher Ausgleichsanspruch bei Beendigung des Güterstandes; b) Nr. 86: Sonstiger familienrechtlicher Anspruch nach § 112 Ziff 3 FamFG

MB (Gebühren/Anrechnung)

  • Änderung: Bei Anrechnung einer Geschäftsgebühr nach VV RVG Vorbem. 3 Absatz 4 wird der Gebührensatz einer Mehrvertretungserhöhung zu dieser Geschäftsgebühr in die Begrenzung auf 0,75 einbezogen und keine gesonderte Anrechnung der Mehrvertretungsgebühr eingetragen (jetzt überwiegende Meinung: vgl.KG Berlin vom 29.07.2008 – 1 W 73/08; LG Düsseldorf vom 22.06.2007 – 22 S 6778/06; Dr. Prutsch, Giebler Hänsel, RVG, 5. Auflage, Seite 11)
  • Verbesserung:  Bei Berechnung der Anrechnung einer Geschäftsgebühr nach VV RVG Vorbem. 3 Absatz 4 wird ein gegenüber der Geschäftsgebühr niedrigerer MB-Streitwert berücksichtigt.

LawFirm® RechnerService

  • Neu (Highlight): Datensicherungs-Einstellungen auf Terminalserver-Systemen benutzerindividuell speichern – zur Unterstützung für mehrere LawFirm® Systeme auf einem Server (E)
  • Neu: Performance: Automatisches Umbenennen des Sicherungsprotokolls bei einer Größe über 10 MB
  • Neu: Betriebssicherheit: verschiedene weitere Prüfungen bei der Echtsystem-Einrichtung (z.B. zum angegebenen Datenserver-Pfad und zur Einrichtung eines Standard-Druckers)

LawFirm® RechnerCheck

  • Neu (Highlight): Sicherungseinstellungen auf Terminalserver-Systemen benutzerindividuell speichern – Unterstützung für den Betrieb mehrerer LawFirm® Enterprise-Systeme auf einem Server (E)
  • Neu: Anzeige der Betriebssystem-Editionen für Windows® Vista, sowie der Betriebssystem-Bezeichnung und der Betriebssystem-Edition für Windows® Server 2008, Windows® 7 und Windows® Server 2008 R2
  • Neu: Anpassungen für Microsoft® Office® 2010 (u.a. Anzeige der Office®-Version)
  • Neu: Aufruf des Java Cache Anzeige-Programms (für EGVP) für neue Java Versionen (ab V1.6) vorbereitet
  • Neu: Aufruf der Windows® Funktion zur DPI Einstellung (Schrift-Auflösung bei hochauflösenden Monitoren): für neue Betriebssystem-Versionen (ab Windows® Vista) optimiert als Direkt-Aufruf.
  • Neu (Highlight): Performance: Neue Registerkarte „Prüfungen zur Systemleistung“ mit Anzeigen zu Prozessoren und Arbeitsspeicher. Anzeige der aktuell aktiven Prozesse mit „Netto-Auslastung“
  • Neu (Highlight): Performance: detaillierte neue Informationen in der Protokolldatei für PC-Ausstattungsmerkmale, die für die Geschwindigkeit relevant sind (z.B. Erkennung einer Virtualisierung) – ab Windows® XP
  • Neu: Performance: neuer Hinweis bei Mehrplatz-Echtsystemen, wenn das zentrale Datenverzeichnis ein verbundenes Netzlaufwerk ist
  • Neu: Performance: neuer Hinweis bei LawFirm® Enterprise-Systemen, wenn das zentrale Datenverzeichnis nicht lokal ist (E)
  • Neu: neuer Service-Knopf für den direkten Aufruf der „Erweiterten Systemeinstellungen“ in Windows®
  • Neu: Knopf zum Microsoft®-Download für die Hilfe-Unterstützung außer für Windows® Vista nun auch für Windows® Server 2008, Windows® 7 und Windows® Server 2008 R2
  • Neu: Hinweise an neue Bezeichnungen in neuen Windows® Betriebssystemen angepasst (ab Windows® 7, Windows® Server 2008)

LawFirm® Start

  • Neu: Optimierung für Windows® Server 2008 / 2008 R2: Umgehung einer Unzulänglichkeit in der Windows®-Datenausführungsverhinderung, die den dort eingestallten Pfad ‚C:\Programme‘ in  ‚C:\Program Files‘ umsetzt (Umgehung ermöglicht dennoch Start von LawFirm® im Pfad C:\Programme auch bei eingeschalteter Datenausführungsverhinderung)
  • Neu: Hinweis auf empfohlene DPI-Einstellung (Darstellungs-Auflösung) bei hochauflösenden Monitoren
  • Neu: Betriebssicherheit: Prüfung der Windows® Schreib-Zugriffsrechte im Benutzer-Arbeitsverzeichnis und besondere Hinweise zum einfachen Start (ab Windows® Vista / Windows® 7)
  • Neu: Aufruf der Windows® Funktion zur DPI Einstellung (Schrift-Auflösung bei hochauflösenden Monitoren): für neue Betriebssystem-Versionen (ab Windows® Vista) optimiert als Direkt-Aufruf.
  • Verbesserung: Unterdrückung  Warnhinweis mehr bei Arbeitsplatz-PCs mit mehr als 2 GB Arbeitsspeicher (Optimierung für 64 Bit Betriebssysteme)
  • Neu: Betriebssicherheit: LawFirm® Pflege-Logdatei erweitert um Hinweise auf unerwartete Programm-Beendigungen (z.B. Rechner ausgeschaltet ohne das Programm zu beenden, o.ä.)

LawFirm® Datensicherung (im Hintergrund)

  • Neu (Highlight): Datensicherungs-Einstellungen auf Terminalserver-Systemen benutzerindividuell speichern – Unterstützung für mehrere LawFirm® Systeme auf einem Server (E)
  • Neu: Automatisches Umbenennen des Sicherungsprotokolls bei einer Größe über 10 MB

Antwortfunktion bei Wiedervorlagen / Telefon-Aufgaben / Aufgaben (P)

  • Verbesserung: Bei Nutzung der Antwortfunktion für Aufgaben wird der Detailtext der Aufgabe nicht gekürzt

Termine (Monatsansicht) (P)

  • Verbesserung: Kalenderwochen-Nummern werden ermittelt und angezeigt entsprechend DIN 1355 / ISO 8601

Bank / Kasse kontieren

  • Verbesserung: Für Netto-Umsatzstatistiken in LawFirm®: dynamische  Anpassung der USt im Kontierungsdatensatz, wenn bei noch nicht übernommenen, maschinell generierten Kontierungszeilen der Kontierungsbetrag manuell verändert wird.

und Vieles mehr …

Neben einer Reihe von Verbesserungen und Optimierungen finden Sie in der LawFirm®-Version 8.2o unter anderem Folgendes:

Adressen, PLZ-Automatik

  • Neu: Neue Version der Daten des PLZ-Verzeichnisses
  • Neu (Highlight): Auswahl unter mehreren Orten mit derselben PLZ per Doppelklick

Ortsverzeichnis-Daten (Version 1/2008)

  • Neu (Highlight): Neue Version der Daten des Ortsverzeichnisses (Stand Januar 2008) (inkl. Sonderfunktionen zur Aktualisierung der in LawFirm® bereits übernommenen Gerichts- und Behördendaten)

Elektronischer Mahnbescheid über EGVP und Diskette

  • Neu (Highlight): Voll integrierte und automatisierte Erzeugung, Versand Sendungsverfolgung und Verwaltung von elektronischen Mahnbescheiden (kompletter Workflow mit umfassenden Bearbeitungsfenstern sowie kompletten Kontroll- und Korrekturmöglichkeiten);
  • Neu: Unterstützung des EDA-Datenformats in den aktuellen Versionen 3.2.0 und 3.3.0 (vom Benutzer auswählbar);
  • Neu: Unterstützung der Anredeschlüssel Nr. 7 bis 9 für Rechtsanwaltsgesellschaften und Inkassounternehmen und Verbraucherzentralen;
  • Neu: Unterstützung der Erklärung für Unternehmen mit ausländischen Rechtsformen und Sitz in Deutschland (z. B. englische Ltd.);
  • Neu: Unterstützung beliebig vieler EGVP-Postfächer (hierdurch werden Konflikte mit einem eventuell vorhandenen EGVP-Postfach für ‚Signotar‘ vermieden;
  • Neu: Alle relevanten Parameter der Erzeugung von elektronischen Mahnbescheiden über das EGVP können durch den Benutzer voreingestellt werden für maximale Flexibilität (EGVP-Postfach (EGVP_Postfach-Daten werden von LawFirm® automatisch aus der EGVP-Software extrahiert und dem LawFirm®-Benutzer zur Auswahl vorgeschlagen); Windows®-Verzeichnis des Datenbereichs zu dem aktuellen EGVP-Postfach; Start-Aufruf für die EGVP-Software; Adressdaten und Governikus-Information zu den Mahngerichten in Deutschland (sind bei LawFirm® nach den bei Update-Auslieferung aktuellen Ständen voreingestellt);
  • Neu: Verwaltung getrennter Teilnehmer-Kennziffern durch LawFirm® sowohl für die verschiedenen Gerichte als auch für mehrere Anwälte (z. B. in einer Bürogemeinschaft);
  • Neu: Erzeugung von EDA-Dateien zu elektronischen Mahnbescheiden und Speichern im Datenbereich des Elektronischen Gerichts- und Verwaltungspostfachs, Optional auf Datendiskette per Knopfdruck;
  • Neu (Highlight): Sende- und Empfangsdaten des EGVP werden postfachorientiert = für mehrere Gerichte gleichzeitig bearbeitet (nicht in der noch weit verbreiteten veralteten Struktur des Profimahn-Systems, bei dem in einem Arbeitsschritt jeweils nur die Sendungen eines Gerichts übermittelt / empfangen werden konnten);
  • Neu: Automatische Speicherung der Mahnanträge als Dokument (.RTF) in der elektronischen Akte in LawFirm® und Eintrag der Mahnbescheidserstellung in der Forderungskontohistorie;
  • Neu: Zu Korrekturzwecken: Einfache wiederholte Erzeugung von Mahnbescheiden (z. B. zur Korrektur von Mahnbescheidsinhalten); ist per einfachem Knopfdruck möglich bis zur Übernahme der Mahnbescheidsdaten in eine EDA-Datei;
  • Neu (Highlight): Zu Korrekturzwecken nachträgliche (Wieder-) Auflösung von EDA-Dateien zu Mahnbescheidsdaten (z. B. zur nachträglichen Erweiterung einer EDA-Datei für ein Gericht oder zur nachträglichen Korrektur von MB-Daten); ist möglich bis zur Übermittlung der EDA-Datei in den Datenbereich der EGVP-Software;
  • Neu (Highlight): Übermittlung aller oder ausgewählter einzelner EDA-Dateien an den Datenbereich der EGVP-Software (auch an mehrere Mahngerichte zugleich mit einem Knopfdruck);
  • Neu (Highlight): Zu Korrekturzwecken: Rückgängigmachen der Übermittlung von EDA-Dateien an den Datenbereich des EGVP durch LawFirm®-Benutzer mit den Rechten eines Seniorpartners; ist möglich bis zur Übersendung der Datei an das EGVP (Datenzeile in der EGVP-Sofware kann dort nur durch den Benutzer gelöscht werden);
  • Neu: Erstellung von Aufklebern für Datenträger -Disketten und von Begleitprotokollen zu Datenträger-Disketten und als XML-Datei für das EGVP per Knopfdruck; Speicherung von Begleitprotokollen in der Elektronischen Akte zu den Adressen der Mahngerichte;
  • Neu: Exklusiv bei LawFirm®: Alle EDA-relevanten aktenbezogenen Vorgänge werden von LawFirm® automatisch in die Forderungskonten-Historie des betreffenden Forderungskontos eingetragen und zeigen dort unmittelbar im Akten- / Forderungskonto-Zusammenhang den entsprechenden Status;
  • Neu (Highlight): Exklusiv bei LawFirm®: direkte Übernahme von Eingangsnachrichten aus den Datenbereichen der EGVP-Software, vollautomatische Extraktion und Zuordnung der Nachrichten zur entsprechenden Akte, dem entsprechenden Forderungskonto und dem entsprechenden Mahnantrag;
  • Neu: Auswertung der Eingangsnachrichten in den nachfolgenden Arbeits-Fenstern und –Listen für eine sichere und transparente Überwachung und Bearbeitung auch mit sehr großen Antragszahlen (Übersichtliche Zusammenfassung in Bearbeitungsfenstern vermeidet das Übersehen von offenen Arbeiten);
  • Neu (Highlight): Exklusiv bei LawFirm®: Universelles LawFirm®-Fenster zur direkten Kontrolle von unerledigten + noch offenen EDA-Dateien + MB-Anträgen (EGVP-Empfang bestätigt, EDA-Datei quittiert, MB erlassen, Monierung erlassen). Die Status-Listenanzeigen können sortiert werden nach: Übermittlungsdatum und Gericht (für Dateien), Übermittlungsdatum, Gericht oder Akte (für einzelne Anträge). Weitere Exklusiv-Funktionen: mehrere unterschiedliche Korrektur- und Kontrollverfahren (Dateien auflösen, Dateien neu übermitteln, Original-Quittungsdatei / Ausgangsnachricht / Antwortnachricht prüfen) Direktsprung aus dem EDA-Fenster zur betreffenden Akte / Forderungskonto u.V.m;
  • Neu (Highlight): Exklusiv bei LawFirm®: Zentrales Arbeitsfenster für die Bearbeitung von Mitteilungen des Gerichts mit gleichen Funktionen wie das vorstehend beschriebene Statusfenster; elektronische Ansicht der Originalnachrichten, direkter Sprung zur entsprechenden Akte / dem entsprechenden Forderungskonto u.V.m.;
  • Neu: Umfassende Protokollierung der Kommunikation zwischen LawFirm® und EGVP-Software zu Kontrollzwecken;
  • Neu: Neue LawFirm®-Broschüre zum elektronischen Mahnverfahren, zur Beantragung von Signaturkarte und Gerichtskennziffer, zur Installation von JAVA und EGVP-Software und zur EGVP-Nutzung mit LawFirm®.

EDA-Mahnverfahren (sonstige Erweiterungen)

  • Neu: Weitere Rechtsformen für den Prozessbevollmächtigten: Rechtsanwaltsgesellschaften; registrierte Inkassounternehmen, Verbraucherzentralen / Verbraucherverbände (Kanzleioptionen / MB, EGVP-Angaben);
  • Neu: Erklärung zu Beteiligten mit ausländischer Rechtsform: Mahngericht zuständig / Mahnverfahren möglich, weil ASt / AG einen Hauptsitz in Deutschland hat. (Forderungskonto, Registerkarte Beteiligte).

Adressen (Bankverbindung)

  • Neu: Neue Felder zum Eintrag der IBAN (International bank account number) und des BIC (Bank identification code) für internationalen Zahlungsverkehr in Europa nach dem neuen SEPA-Standard („Single Euro Payments Area“).

Akten

  • Neu: Neue Beteiligungsarten: Testamentsvollstrecker, Nachlasspfleger;
  • Neu: (Akte löschen): Anzeige von aktenbezogenen Daten, die ein Löschen der Akte ausschließen.

Akten (RVG-Gebühren)

  • Neu: Zusätzliche neue getrennte Gebührentatbestände nach 7000 Nr. 1. a) VV RVG, 7000 Nr. 1. b) VV RVG, 7000 Nr. 1. c) VV RVG; Hinweis auf Beschränkung der Stückzahl auf die abrechenbare Stückzahl im Gebührentext.

Schreiben erstellen

  • Neu: Aktualisieren der Schreibvorlagen auf dem Rechner des Benutzers nicht nur beim LawFirm®-Start, sondern auch auf Knopfdruck im Schreiben- Erstellen-Fenster.

Automatische Deklination / Konjugation

  • Neu: Neue Doppelautomatik zur Umsetzung ich-Form/ wir-Form sowie Einzahl/Mehrzahl/weiblich/männlich bezogen auf Personalpronomen (neue Autoersatzkürzel ##KM…, ##KG…. Für Kanzlei+Mandantenbezug und Kanzlei+Gegnerbezug) also ##KMmein# etc.
  • Neu: Neue Autoersatzkürzel ##Mihn#, ##Gihn#.

Dokumentenverwaltung (P)

  • Neu (Highlight): Anzeige Bearbeiter 1 und Bearbeiter 2 der betreffenden Akte in der Adressaten-Auswahl bei dem elektronischen Weiterleiten eines Dokuments an einen anderen Benutzer
  • Neu: Anzeige der Arbeitsmappen des Benutzers „Kanzlei“ (Standard-Bearbeiter einer Akte);
  • Neu: Sicherheitsrückfrage beim Weiterleiten / Zuordnen einer größeren Anzahl von Dokumenten.

LawFirm®Viewer (P)

  • Neu (Highlight): Druckfunktion für Dateiliste (unter Berücksichtigung der Filter- und Sortierfunktionen sowie der eingestellten Baumstruktur) als Vorbereitung für eine Gerichtsverhandlung oder Besprechung, in der nur die Papierakte zur Verfügung steht.

LawFirm® Rechnercheck

  • Neu (Highlight): Prüfungs- und Service-Fenster zu EGVP und der dafür benötigten JAVA-Installation.

Termine

  • Verbesserung: Terminausdruck über mehrere Wochen in Kalenderansicht.

Stundenaufstellungen erstellen (P)

  • Verbesserung: Zeitrundung auf 2 Nachkommastellen bei sekundengenauer Zeitabrechnung zur Vermeidung von Betragsrundungsdifferenzen.

Aufgabenverwaltung (P)

  • Verbesserung: Einstellung des Erledigungsdatums bei Wiedervorlagen mit +/- -Tasten.

Bank Kontieren

  • Neu: Ergänzung Buchungstext-Vorgaben („Privatentnahme“);
  • Neu: Anzeige des ‚erledigt-Status“ bei Auswahl zwischen mehreren Forderungskonten derselben Akte im Rahmen der Kontierung auf Forderungskonto; Layoutkorrektur;

Kanzlei-Performance: Zeitstatistik (E)

  • Neu (Highlight): Zeitstatistik: eingetragene Stunden nach Abrechnungsarten; Zeitraum frei wählbar; Information summiert nach LawFirm®-Benutzern; Summen- und Detailinformationen zu abrechenbaren Stunden; %-Anteil abrechenbare / nicht abrechenbare Stunden; Exportfunktion nach Word® / Excel®.

LawFirm® Systeminformationen

  • Neu: Anzeige aktuell in LawFirm® befindlicher Benutzer und der Rechner, auf denen diese Benutzer arbeiten (LawFirm® Menü: „?“ / Aktuelle Benutzer).

LawFirm® Internet-Mitteilungen (P)

  • Neu: Sortierfunktion und Druckfunktion für Mitteilungsliste und einzelne Mitteilungen.

und Vieles mehr …

Neben einer Reihe von Verbesserungen und Optimierungen finden Sie in der LawFirm®-Version 8.2n unter anderem Folgendes:

LawFirm® Layout

  • Neu (Highlight): 3D-Layout für alle LawFirm® Bildschirm-Formulare (Übersicht / System / LawFirm®-Layout)
  • Neu: 3D-Layout unabhängig von dem genutzten Windows® Betriebssystem (Windows® 98 bis Windows Vista™)
  • Neu: Farben des Gradienten-Verlaufs frei einstellbar mit Rückstell-Funktion
  • Neu: Automatische Speicherung der Layout-Einstellungen als benutzerspezifische Optionen

Zeiterfassung

  • Neu: Für Einzelzeiten-Eintrag: ‚Stoppuhr‘-Knöpfe zum Einsetzen der aktuellen Zeit als Anfangs- bzw. Endzeit

Dokumentenverwaltung

  • Neu (Highlight): Direktsprung aus den Dokument-Details in das Fenster zur Akte / Adresse, der das Dokument zugeordnet ist
  • Neu: Anzeige der Dokumente aus elektronischen Arbeitsmappen im LawFirm® Dokumentenviewer; besonders praktisch in Verbindung mit den neuen Layout-Optionen für die Dokumentenliste in LawFirm® zur besseren Übersicht über die Dokumentaufgaben der elektronischen Arbeitsmappen
  • Neu: Sortierung der Dateiliste einstellbar (nach Datum absteigend (Standard) oder aufsteigend)
  • Erneute Performance-Steigerung der Funktionen im Dokumentenverwaltungsfenster bei Systemen mit mehr als 50.000 Dokumenten

Akten suchen (nach Beteiligten) / Kontenblätter

  • Neu (Highlight): Kontenblatt zu jeder Akte eines Mandanten auf Knopfdruck (Information zur Unterstützung komplizierter Kontierungen)

Internet-Info-System

  • Neu (Highlight): Internetgestütztes Info-System für LawFirm®-Benutzer
  • Neu: Automatische Prüfung auf neue Infos (auf Wunsch abschaltbar)
  • Neu: Konfigurierbare Anzeige von vorherigen Infos
  • Neu: Konfigurationseinstellungen rechnerbezogen speicherbar

Internet-Update-System

  • Neu (Highlight): Internetgestütztes System zum Download und zur Installation eventueller Zwischen-Updates von LawFirm® (setzt Internet-Anschluss des Download-Rechners voraus);
  • Neu: Automatische Prüfung auf neu vorhandene Updates (auf Wunsch abschaltbar)
  • Neu: Automatische zentrale Speicherung von Download-Dateien und Informationen dazu (Vermeidung von doppelten Downloads)
  • Neu: Wiederaufnahme abgebrochener Downloads (auch durch einen weiteren Arbeitsplatz)
  • Neu: Installation unabhängig vom Download (zeitlich und bezüglich Installationsrechner: Installationsrechner muss nicht Download-Rechner sein)
  • Neu: Konfigurationseinstellungen rechnerbezogen speicherbar

LawFirm®-Viewer

  • Neu (Highlight): Umfangreicher Ausbau der Anzeige und Darstellungsoptionen für die Dokumentenliste im LawFirm®Dokumenten-Viewer; Ermöglicht u.a. vielfältige frei konfigurierbare Baumstruktur-Darstellungen
  • Neu: Filter für angezeigte Dokumente (abhängig vom Inhalt der beschreibenden Spalten)
  • Neu: Frei konfigurierbare Baumstruktur aus den Inhalten der angezeigten Spalten dynamisch generierbar
  • Neu: „Juristische Gliederung“ als Baumstruktur darstellbar
  • Neu: Konfiguration rechnerbezogen speicherbar

Elektronisches Mahnverfahren

  • Neu: Integration der neuen MB-Formular-Version (vom 01.05.2007); alte MB-Formulare (Version 01.01.2002) sind alternativ weiter verwendbar!
  • Neu: Automatisches Ausfüllen der MB-Formulare nach den aktuellen Ausfüllanweisungen
  • Neu: Bei alten Formularen optional Geschäftsgebühr nicht als Sonstige Nebenkosten, sondern als Hauptforderung nach Katalog-Nr. 71 eintragbar

Kostenrisiko

  • Neu: RA-Nebenkosten editierbar (wegen eventueller zweiter Postpauschale)

Akten/Forderungskonten

  • Neu: Anzeige des Notizeintrags zu einem Forderungskonto in der Liste der Forderungskonten (zur einfacheren Unterscheidung verschiedener Forderungskonten in derselben Akte)

Schreiben erstellen

  • Verbesserung: Automatische Umsetzung der Wir-Form auch bei kanzleibezogener Verwendung des Pronomens ‚meinen‘ (Auto-Ersatzkürzel: ##Kmeinen#)

Akten/Controlling

  • Neu: Zeit- und Budgetinfo-Knopf im Aktenfenster bei allen Registerkarten jederzeit zugänglich

Liquidation erstellen

  • Verbesserung (Ergonomie): Entwurfsmodus bei Kontierungseintrag-Button sichtbar

LawFirm®-Linkservice (P)

  • Neu: Neue Version des LawFirm® Linkservice für LawFirm®-Version 8.2n

Server-Datensicherung im Hintergrund

  • Neu: Datensicherung auf dem Server als Hintergrundfunktion startbar, so dass der LawFirm®-Rechnerservice nicht gestartet sein muss. Damit kann der Datensicherungs-Timer von LawFirm® im Hintergrund arbeiten, auch wenn (im Sinne des Notfall-Arbeitsplatzes) auf dem Server-Rechner mit LawFirm® gearbeitet wird.

LawFirm®-Funktionen in Word 2007

  • Neu: Die besonderen Funktionen der LawFirm®-Symbolleiste sind nun in Word 2007 unter einer eigenen Registerkarte „LawFirm® Funktionen“ erreichbar:

Neben einer Reihe von Verbesserungen und Optimierungen finden Sie in der LawFirm®-Version 8.2m unter anderem Folgendes:

Kompatibilität mit neuen Office / Windows Versionen

  • Neu: getestet mit Windows Vista™ (siehe hierzu die folgende Veröffentlichung)
  • Neu: getestet mit dem neuen Internet Explorer 7 – die Freigabe gilt auch für die früheren LawFirm®-Versionen (siehe hierzu die folgende Veröffentlichung)
  • Weiter ausgebaut: volle Unterstützung für die neuen Office 2007 Features (ohne Kompatibilitätsmodus!) – (grundsätzlich ist LawFirm schon seit der Version 8.2L [06/2006] kompatibel mit Office 2007) Details s.u.

Umsatzsteuer-Umstellung auf 19%

  • Neu: Broschüre mit umfassenden Hinweisen zur Umstellung auf den neuen Umsatzsteuersatz von 19% (Liquidationen erstellen in Übergangsfällen, Anpassung von Kontenplan und Schnittstelle, Hinweise zur Bestimmung des richtigen Steuersatzes).
  • Neu: Automatische Umstellung des Standard-Umsatzsteuersatzes auf 19% (in Kanzlei-Optionen) beim ersten Programmstart nach dem 31.12.2006).
  • Neu: Akten/Gebühren: bei [Abrechnung erstellen] Hinweis auf offene Honorar-A-conto-Zahlungen, die mit einem anderen Ust-Satz kontiert wurden, als dem aktuellen Standard-Umsatzsteuersatz.
  • Neu (Highlight): Benutzergesteuerte Automatische Umbuchung (Kontierung) von Honoraranzahlungen, die mit einem nun unrichtigen Umsatzsteuersatz kontiert wurden (Fallbeispiel: mit 16% Umsatzsteuer versteuerte Honorar-Anzahlungen sollen in einer Liquidation verrechnet werden, bei der 19% Umsatzsteuer in Ansatz zu bringen ist).
  • Neu (Highlight): Erlöskontoauswahl im Rahmen der benutzergesteuerten automatischen Umkontierung von unzutreffend versteuerten Erlösen, sofern individuelle Erlöskonten eingerichtet wurden (z.B. für Erlösbuchungen nach Anwälten getrennt).
  • Neu: Beim Update-Einspielen: Automatische Freigabe der erforderlichen internen Konten (interne Konto-Nummern, die vorher gesperrt waren / der Benutzer kann zu den internen Erlös-Konten in der aktuellen Kontierungsschnittstelle neue externe Konten – entsprechend dem Kontenplan des Buchhaltungsprogramms – wie etwa Lexware buchhalter® – festlegen)
  • Neu: Kontenplan/Prüfen, Knopf [Prüfen: Notwendige externe Konten eingetragen]: Anzeige auch Konto 8414 (Erlöse 19%), wenn noch kein externes Konto dazu eingetragen wurde.
  • Neu: In allen Fenstern mit Umsatzsteuereingabe: automatische Übernahme des aktuellen Umsatzsteuersatzes; ggf. Ergänzung eines Eingabeknopfes für 19% USt.
  • Neu: Neue Steuerschlüssel für Kontierungen mit Belegdatum ab 01.01.2007.

Office 2007 Unterstützung (Highlights)

  • Neu: LawFirm® ist nun nicht mehr nur in seinen bisher vorhandenen Schnittstellen komplett kompatibel mit Word 2007 (wie schon in der Vorversion 8.2L). Es werden jetzt auch die neuen Features, Dateiformate und Datei-Endungen unterstützt (bereits auf Grundlage der im November 2006 von Microsoft zur Auslieferung freigegebenen Version getestet). Damit können auch in allen Dokumenten, die mit LawFirm® erstellt werden, die neuen Word 2007-features (insbesondere auch die neuen Layout-features) von der Kanzlei eingesetzt werden.
  • Neu: Mit dem Word-Format der Briefkopfvorlage („LawBrief8_2.dot“) entscheidet der Benutzer darüber, ob von LawFirm® ein originäres Word 2007-Dokument erstellt wird, oder ein Word Dokument im Kompatibilitäts-Format 98-2003. Die Vorlage trägt – unabhängig von dem Word-Format immer den Namen „LawBrief8_2.dot“ und unterstützt damit die LawFirm®-eigene Automatik für die Master-Kopien individueller Briefbögen.
  • Neu: Alternative Erstellung von Dokumenten im Word 98-2003 bzw. Word 2007-Format über die Briefkopfauswahl in LawFirm®-Professional / Enterprise.
  • Neu: In Datei-Auswahl-Dialogen werden auch die neuen Office-Dateitypen erkannt.
  • Neu: Neue Option beim Erstellen von Dokumenten: wenn Word 2007 (oder höher) auf dem Arbeitsplatzrechner installiert ist: optional Speichern des Dokuments mit der Dateinamenerweiterung .docx; Standardeinstellung ‚Nein‘, da zunächst noch nicht damit gerechnet werden kann, dass das neue Word 2007 sehr weit verbreitet ist.
  • Neu: Wenn in demselben Standardtexte-Unterordner (z.B. ‚Allgemein‘) zwei Dateien mit demselben Namen, aber unterschiedlichen Word-Endungen (z.B. „.doc“ und „.docx“) existieren, kann der Benutzer wählen, welchen der beiden Standardtexte er wünscht.
  • Neu: Wenn zwei von LawFirm® automatisch ausgewählte Standardtexte (z.B. ‚BF_Liquidation‘)  mit demselben Namen in demselben Standardtext-Unterordner existieren, 1 X als .doc und 1 X als .docx (oder .docm), so wird mit der Standardtext-Auswahl der .docx-Text / .docm-Text gewählt.

Time and Billing, Benutzer-Stundensätze je Akte (E)

  • Neu (Highlight): Eintrag benutzerindividueller Stundensätze je Akte (Siehe unten Kap. 15.2).
  • Neu (Highlight): Standard-Stundensätze für Benutzer-Stundensatzgruppen.
  • Neu: Besondere Stundenaufstellung für Akten mit Benutzer-Stundensätzen.
  • Neu: Stundensatz-Übersicht für Benutzer-Stundensatzgruppen.
  • Neu: Vollautomatischer Abrechnungsworkflow für benutzerindividuelle Stundensätze je Akte.
  • Neu: Optionale Bezeichnung des Benutzers für Zeitabrechnung.

Zeiteingabe (P)

  • Neu (Highlight): Eingabe von Zeitsätzen für andere Benutzer mit Umschaltung zwischen Listeneingabe und Formulareingabe; Es werden in diesem Fenster die noch nicht abgehakten Zeitsätze angezeigt, sofern die zu dem oben im Fenster ausgewählten Benutzer gehören und von diesem oder dem gerade aktuellen Benutzer stammen (auch hier klappt das Fortbestehen der Anzeige abgehakter Zeitsätze für neue Mandate).

Zeithonorar-Abrechnung (P)

  • Neu: Zeitauswertung für angezeigten Zeitraum wiederholbar.

Anlagenstriche in Word (Highlight)

  • Neu (Highlight): In der LawFirm®-Symbolleiste: Komplette Funktionen zur Arbeit mit Anlagenstrichen am linken Rand des Dokuments: Strich hinzufügen zum aktuellen Absatz (auch mit Tastaturkürzel AltGr + .); absatzweise löschen; alle löschen, alle ausblenden, alle einblenden. (Anmerkung: Anlagenstriche werden im Schriftsatz/ Schreiben jeweils neben dem Absatz eingefügt, in dem beizufügende Anlagen erwähnt sind. Bei der Zusammenstellung der Sendung sind dann sehr schnell die entsprechenden Absätze wieder zu finden; es ist nicht mehr nötig, das ganze Dokument durchzulesen. Die Nutzung der sehr nützlichen und zeitsparenden Anlagenstriche war bei der Benutzung von Schreibmaschinen in fast allen Kanzleien üblich. Bei der Umstellung auf Computer-Textverarbeitung geriet die Funktion in Kanzleien in Vergessenheit, weil Textverarbeitungsprogramme (insbesondere Word) nicht über eine derartige Funktion verfügen und deren Programmierung recht komplex ist).
  • Neu: Anlagenstriche bleiben auch bei der Verschiebung und Zusammenführung von Absätzen erhalten!

Internet-Routenplaner (P)

  • Neu (Highlight):Verknüpfung Routenplaner mit Übernahme von Adressen aus dem LawFirm®-Kontext; Grundlogik: Fahrt von der Kanzlei zu der jeweils aktuellen Adresse (diese ist also die Standard-Zieladresse); außerdem: Satelliten-Anzeige des Grundstücks der Adresse (Voraussetzung: Internetzugang und Verfügbarkeit der Internet-Dienste-Verknüpfungen).

LawFirm®-Linkservice (P)

  • Neu (Highlight): LawFirm®-Service-Seite auf dem Server von kanzleirechner.de mit aktuellen Internet-Links zu Online-Programmen und Informationen, die insbesondere für Anwaltskanzleien nützlich sind.

Briefkopfangaben benutzerspezifische Erweiterung (P)

  • Neu (Highlight): Erweiterte Briefkopfangaben des Sachbearbeiters, die als Seriendruckfelder in den Briefkopf eingestellt werden können und automatisch gefüllt werden:   RAStandortName ,  RAStandortStrNr, RAStandortNat RAStandortPLZ, RAStandortOrt, RAStandortNotiz, RATelDurchwahl, RAFaxDurchwahl, RAemailBenutzer, RA SekretariatName, RATelSekretariat , RAFaxSekretariat,  RAemailSekretariat.

Telefonnummer wählen (P)

  • Neu: Optionen für die Telefon-Wählfunktion (Einstellen im Fenster Benutzeroptionen/Rechner-Optionen): a)Telefonnummer übergeben so wie in LawFirm® eingegeben (ohne Beseitigung von Sonderzeichen z.B. zur Übergabe textlicher Telefonnummern für Voice over IP und Übergabe der Tel.-Nr. in ‚kanonischer Schreibweise‘: +49 (0221) 261740) b) Angabe eines externen Programms, über das gewählt wird c) Angabe von führenden Zeichen für die Amtsholung (z.B. „#0“).

Akten (Dokumentenpfad) (P)

  • Neu (Highlight): Für jede Akte kann (von einem Systemverwalter) ein besonderer Speicherpfad für eigene Dokumente eingestellt werden (Aktenfenster / Registerkarte Asservaten). Dieser Speicherpfad wird bei der Erstellung neuer eigener Dokumente, beim Drag&Drop-Import, beim Scannen beim Ordnerimport, beim Speichern von LawFirm®– Berichten automatisch als besonderer Speicherpfad für Dokumente zu dieser Akte vorgeschlagen (Der Speicherpfad kann nur von einem Benutzer mit Systemverwalterrechten eingestellt oder gelöscht werden).

Dokumentnummer-Option

  • Neu (Highlight): Neue Kanzlei-Option: Automatische Vergabe einer fortlaufenden Dokumentennummer für alle in der Kanzlei erstellten Dokumente. Die Dokumentnummer wird in den Dateinamen (hinter der Registernummer) und an den Anfang des Kommentars automatisch eingesetzt. Die Dokumentnummer ist damit eine kompatible Ergänzung zu dem ergonomischen Dateinamen-Konzept in LawFirm®.

Automatikdatum in Word-Standardtexten

  • Neu (Highlight): Über die LawFirm®-Symbolleiste in Word: Einfügen eines automatisch berechneten künftigen Datums in das aktuelle Dokument an der Cursor-Position (ab Word 2000; sehr praktisch insbesondere auch bei der Erstellung von Standardtexten z.B. für Aufforderungsschreiben, Mahnungen, Informationen)
  • Neu: Bei Automatikdatum einstellbar: a) Bezugsdatum: aktuelles Datum/Speicherdatum/Erstelldatum des Dokuments b) Tageszahl (vorwärts und rückwärts bis zu 28 Tagen).

Fristen, Termine, WV, Telefonate, Aufgaben (P)

  • Neu (Highlight): Bei Fristen, Terminen, WV, Telefonaten, Aufgaben, die zu Dokumenten eingetragen sind, kann über den neuen Explorer-Knopf der entsprechende Dokumentenordner im Windows-Explorer geöffnet werden, wobei das betreffende Dokument grau markiert (selektiert) ist (unter Win98: nur Öffnen des Ordners). Über das Kontextmenü des Windows-Explorers stehen dem Benutzer alle Kontext-Funktionen des Windows Explorers zur Verfügung (z.B. Versenden per E-Mail, Schrifterkennung (OCR – wenn installiert etc.).

LawFirm®-Viewer (P)

  • Neu: Übernahme der aktuellen Zoom-Faktor-Einstellung aus Word per Knopfdruck.
  • Neu: Neue Icons nach Office 2007-Standard sowie für url / xml / xsl / cer / crt / pfx – (für künftigen Elektronischen Rechtsverkehr).

LawFirm®-Rechnercheck

  • Neu: Serviceknopf zur Einstellung des LawFirm®-Fensters in Windows (Bildschirmauflösungs- und DPI-Einstellung).
  • Neu: weitere Serviceknöpfe für Drucker-Einrichtung, Explorer-Optionen und Regionaleinstellungen

Zinsrechner / Eurorechner

  • Neu: Der Eurorechner ist nun erreichbar

a) in allen Betragsfeldern über die Tastenkombination Strg + e (mit automatischer Umrechnung in DM,

b) über das Menü Extras / Eurorechner,

c) Über einen neuen Knopf im Zins- und Mehrwertsteuerrechner.

In dem Upgrade LawFirm®-Version 8.2L finden Sie – neben vielen kleineren Erweiterungen und Verbesserungen – erneut viele neue Programm-Features, die Sie sofort produktiv einsetzen können.

Wegen der besonderen Bedeutung sollen hier vorab zwei Punkte herausgegriffen werden:

  • Mit den neuen ‚MyLawFirm® Info-Leisten’ werden weitere neue Erkenntnisse der Ergonomie in LawFirm® umgesetzt: mit einem einfachen (Seiten-) Blick gewinnt der LawFirm®-Benutzer jederzeit einen Überblick über seine Aufgaben, auch bezogen auf Dokumente und Finanzen. Durch die – in die Info-Blöcke integrierten – [mehr…]-Knöpfe sind die entsprechenden Arbeitsfenster nur noch 1 Mausklick entfernt. (In künftigen LawFirm®-Upgrades werden noch weitere Info-Blöcke folgen.)
  • Die Online-Zeiterfassung, die auch im Bereich gesetzlicher Gebühren für Arbeitsnachweise immer wichtiger wird, ist jetzt noch tiefer in die Arbeitsabläufe integriert: mit einem einfachen Druck auf neue [Sanduhr]-Knöpfe an vielen Programmstellen können aus dem Arbeitskontext heraus neue Zeitsätze mit entsprechenden Kontext-Informationen angelegt werden.

Eine Kurzübersicht:

Gebühren nach RVG 2006

  • Neu (Highlight): Neue Tabelle + Gebühren zu dem RVG 2006 (Gesetzesänderung: Teil 2, alter Abschnitt 1 weggefallen, Teil 2 Abschnitte 2ff und VV-Nummern dieser Abschnitte numerisch um 100 nach unten verschoben)
  • Neu: Automatik: RVG 2006 bei allen Akten, die nach dem 30.6.2006 neu angelegt werden
  • Neu: Anrechnungsautomatiken für RVG 2006 wie bei RVG 2004
  • Neu: Anrechnungen auch von RVG 2004 Gebühren auf RVG 2006 Gebühren
  • Neu: BRAGO, RVG 2004 und RVG 2006 frei nebeneinander in derselben Akte
  • Neu: Im Forderungskonto Gebühreneinträge nach RVG 2006 für außergerichtliche Tätigkeiten (abhängig von der aktuellen Gebührentabelle in der Akte)

Microsoft® Office 2007

  • Neu (Highlight): Voll vorbereitet und getestet mit Office 2007 (Automatikschreiben, Deklination und Konjugation, Abschriftendruck mit Word 2007; Outlook®-2007 Synchronisation+; Excel®-2007 Export; LawFirm®-Rechnercheck Prüfung auf Office® 2007 etc.) (nach dem Stand von Office 2007 Beta 2)

MyLawFirm® Info-Leisten (P)

  • Neu (Highlight): Einblendbare und frei definierbare Info-Leisten mit Kurzinfo-Blöcken und Direktnavigation zum entsprechenden Arbeitsfenster. Hierbei enthalten die Kurzinfo-Blöcke jeweils zusammengefasste Informationen, die einen schnellen Gesamtüberblick über einen kompletten Bereich ermöglichen und aus denen sich ersehen lässt, ob der Benutzer im betreffenden Bereich eine Aufgabe auszuführen hat.
  • Neu: komplette Fenstersteuerung in LawFirm® neu programmiert.
  • Neu: Umschaltung zwischen verschiedenen Infoleisten zu verschiedenen Informationsbereichen in der Direktansicht
  • Neu: Anzeige-Rechte für Infoblöcke entsprechend den Benutzerrechten des aktuellen Benutzers
  • Neu: 3 Vordefinierte Standard Info-Leisten
  • Neu: Auswahl aus bis zu 7 einstellbaren Infoblöcken (abhängig von den Rechten des aktuellen Benutzers) mit Direktsprung-Knöpfen („[mehr …]“) in bis zu 11 Arbeitsfenster / Berichte
  • Neu: Dateninhalt von Info-Blöcken per Knopfdruck aktualisierbar
  • Neu: Automatische Einrichtung von Standardinfoleisten für jeden Benutzer (abhängig von seinen Benutzerrechten) beim ersten Programmstart des Benutzers
  • Neu: Werkzeug-Fenster zu Anpassung / Erstellung benutzerdefinierter Info-Leisten mit Anzeige von Info-Block-Mustern und Dokumentation zum Inhalt der Info-Blöcke
  • Neu: Funktion zum Rücksetzen der Info-Leisten des Benutzers auf den Auslieferungsstand (Abhängig von seinen Benutzerrechten)

LawFirm®-Berichte / -Auswertungen

  • Neu (Highlight): Anzeige aller Berichte automatisch im Vollbild des Anzeigegeräts (Monitors) unter voller Nutzung der verfügbaren Bildschirmauflösung, so dass immer die kompletten Informationen der Berichte ohne Umschalten gut gelesen werden können.
  • Neu: komplette Steuerung aller Berichte in LawFirm® neu programmiert.

Akten (Beteiligte)

  • Neu: Neue Beteiligungsart ‚MandantRA’ (zum Eintrag der eigenen Adresse als Vertreter des Mandanten – wird benötigt für Justizkommunikation / XML-Daten)
  • Neu: Bezeichnung der Beteiligungsart ‚Gericht (Vorinstanz)’ (dynamisch) geändert in ‚Vorinstanz’ (zum Eintrag von kompletten Instanzenzügen unter Einbeziehung von Vorverfahren (z.B. im StrafR/VerwaltungR etc.)– wird benötigt für Justizkommunikation / XML-Daten)

Akten (Budgetkontrolle) (P)

  • Neu (Highlight): Budget-Kontrollisten nach eingetragenen Gebühren sowie nach eingetragen Zeiten X Akten-Stundensatz (Im Fenster: Übersicht / Zentrales / Kanzlei-Entwicklung)

Akten (Nebenkosten)

  • Verbesserung: Lange Adressbezeichnung bei detaillierten Portoangaben

Rechnung erstellen

  • Änderung: RVG-Vorschrift in Umsatzsteuerzeile in Klammern statt ‚gemäß’ (auf Kundenwunsch)

Forderungskonto

  • Neu: Sortierung Zahlungsliste nach Zahlungsdatum (sofern Zahlungen nicht chronologisch eingegeben wurden)
  • Neu: Außergerichtliche Maßnahme: automatische Übernahme Adressaten-Aktenzeichen in Maßnahmebrief
  • Optimierung: Komplexe Forderungsberechnungen in sehr großen Datenbeständen signifikant schneller erledigt

Forderungskonto (Seriendruckfelder)

  • Neu: Seriendruckfelder FoZinssumme und FoZahlungssumme zum aktuellen Forderungskonto (stehen bei Schreiben zu außergerichtlichen Maßnahmen und zu Vollstreckungsmaßnahmen im (berechneten) Forderungskonto zur Verfügung)

Mahnbescheid (Stuttgart)

  • Neu: automatisch Ergänzungsblatt mit unterschiedlichen Prozessgerichten bei mehreren Antragsgegnern und bei mehreren sonstigen Ansprüchen

Standardtexte zur ZV

  • Erweiterung: Erweiterung 2-fach Kombiauftrag (Pfändung + ggf. eidesstattliche Versicherung) zu 3-fach Kombiauftrag (+ Auftrag zum Haftbefehlsantrag und zur Verhaftung)
  • Erweiterung: Erweiterung Auftrag zur Abnahme der eidesstattlichen Versicherung zu Kombiauftrag (+ Auftrag zum Haftbefehlsantrag und zur Verhaftung)

Fristen, Termine, Wiedervorlagen, Aufgaben, Notizen, Telefonate (P)

  • Neu (Highlight): Direkteintrag und Wechsel zu Zeiteintrag zu der betreffenden Aufgabe (mit Übernahme Akte, ggf. Kontakt und Text)
  • Neu (Highlight): Knopf zum Direktwechsel aus Fristen-, Termins-, Wiedervorlagen-, Aufgaben-, Notizen-, Telefonate- Detailfenster zur angegebenen Akte
  • Neu (Highlight): Feldgröße für Texteinträge bei Fristen, Terminen, Wiedervorlagen, Aufgaben, Notizen, Telefonaten vergrößert
  • Neu: Eingabefelder im den Formularen für Wiedervorlagen, Aufgaben, Notizen, Telefonate erweitert
  • Neu: Druckfunktion für einzelne Frist
  • Neu: Einzelnen Fristeneintrag in Dokumente zur Akte einfügen

Erinnerungen zu Terminen, Fristen, Aufgaben etc. (P)

  • Neu (Highlight): Übersichtsfenster zur Anzeige von Tageserinnerungen und allen offenen Soforterinnerungen; Übersichtsfenster wird bei Auftreten einer Erinnerung angezeigt und kann außerdem manuell geöffnet werden. Erleichtert das Management der Bearbeitung mehrerer Erinnerungen. Keine Begrenzung mehr bei der Zahl gleichzeitiger Erinnerungen
  • Neu: Workflow zur Serienbearbeitung von Aufgaben mit Erinnerung am aktuellen Tag oder offener Soforterinnerung
  • Neu: Workflow bei Auftreten neuer Erinnerungen während der Bearbeitung eines Aufgaben-Einzeleintrags

Antworten zu Wiedervorlagen, Notizen, Aufgaben, Telefonate (P)

  • Neu: Rückfrage, ob Soforterinnerung zur Antwort eingetragen werden soll, die bei dem Adressaten immer – unabhängig von Erinnerungsdatum / – Uhrzeit erscheint.

Frist-/ Termins-Vorbereitungs-Workflow (P)

  • Neu: Bezeichnung der Vorlauftage-Bestimmung (Bestimmung der Vorlauftage alternativ durch direkte Tageseingabe / Berechnung anhand der Sachbearbeiter- / Sekretariatsstunden)

Terminfenster (P)

  • Neu: Wechselseitige Synchronisation der Zeitintervall-Einstellung zwischen Tagesansicht und Wochenansicht

Dokumentenverwaltung (P)

  • Optimierung: Geschwindigkeit bei allen Operationen mit sehr großen Dokumentenzahlen signifikant verbessert

Zeiterfassungs-Workflow (P)

  • Neu (Highlight): Aus den Detailfenstern zu Fristen, Termine, Wiedervorlagen, Aufgaben, Notizen, Telefonaten:     Direkteintrag von Zeitsätzen und Wechsel zu Zeiteintrag zu der betreffenden Aufgabe (mit Übernahme Akte, ggf. Kontakt und Text des Detaileintrags)
  • Neu (Highlight): Nach Beendigung der Tätigkeit an so entstandenen Zeitsätzen: automatische Rückfrage, ob die auslösende Aufgabe damit erledigt werden kann.
  • Neu (Highlight): Direkt aus dem Zeiterfassungsfenster Eintragen neuer Aufgaben / Telefonate mit optionaler Übernahme des Tätigkeitstextes
  • Neu (Highlight): Direkt aus Akten, Dokumentenverwaltung: Anlegen von neuen Zeitsätzen mit Vorgaben (Akte, Tätigkeit) soweit möglich, sinnvoll

Zeiterfassungsfenster (P)

  • Neu (Highlight): Direkt aus dem Fenster ‚Zeiten zuordnen’: Eintragen neuer Aufgaben und Telefonate mit optionaler Übernahme des Tätigkeitstextes aus dem Zeiterfassungsfenster
  • Neu: Export von Stundenübersichten nach Word und Excel

LawFirm® Start-Prüfungen

  • Neu: Erweiterung der automatischen Prüfungen beim LawFirm®-Start (z.B. Schreib-/Leserechte für die LawFirm®-Datenbanken, Benutzer- und Rechnernamen im Pflegeprotokoll, Prüfung des freien Plattenplatzes auf LW C:\)

LawFirm® Rechnercheck

  • Neu: Diverse Erweiterungen/Aktualisierungen bei der Analyse von Fehlern in der Rechner-Einrichtung (u.a. Anzeige Liste von Sicherungskopien, Word 2003 SP2 etc.)
  • Neu: LawFirm®-Check Symbol auf Desktop (für Win 2000)
  • Neu: Prüfung Dezimalsymbol in den Windows Ländereinstellungen

LawFirm® Rechnerservice

  • Neu: Versuch der automatischen Datensicherung auch dann, wenn sich – z.B. wegen Netzwerk-Instabilitäten) der freie Plattenplatz auf dem Ziellaufwerk der Sicherung nicht ermitteln lässt)

LawFirm® Dokumenten-Viewer (P)

  • Neu: Knopf für Druckereinstellungen im Drucken-Dialog (z.B. für Druckqualität)
  • Neu: Besondere Behandlung eines Doppelstarts unter Windows® 2000 (Umgehung eines Betriebssystemfehlers unter Windows 2000)
  • Neu: Option im Optionenfenster: keine Rückfrage bei Änderung von Bildern (neue Bilder werden automatisch gespeichert)
  • Neu: Option im Optionenfenster: Ein- / Ausschalten des automatischen Öffnens des ersten Dokuments beim Start des Viewers (für Systeme mit langsamem Word-Start)
  • Neu: Dynamische Anpassung der Listen-Breite / -Länge an die Fenstermaße des Viewers (für die volle Nutzung verfügbarer Bildschirmauflösungen)
  • Neu: Zugriff auf Inhalte aus Unterordnern, die selbst (nicht die Dokumente) einer Akte zugeordnet sind

LawFirm® Abschriftendruck

  • Neu (Highlight): Einstellung des Ausgabedruckers für jeden Abschriften-Typ (Original, Beglaubigte Abschrift, Abschrift, Entwurf etc.) für Drucker mit multiplen Papierschächten, vorgedruckte Briefbögen, automatische Heftungen, Lochungen etc.
  • Neu: Aufruf des Abschriftendrucks mit [AltGr]+[A]
  • Neu: Neues Feld für individuellen Stempeltext auf Hauptseite (Voreinstellung: ‚Mandant hat Abschrift’)
  • Neu: Knopf zum Zurücksetzen der Layout- und Druckeinstellungen auf den Standard

Automatische Deklination / Konjugation

  • Neu: Neue Autoersatzkürzel: ##Mdessen#, ##Gdessen#, ##Mbeim#, ##Gbeim#, ##Mseinem#, ##Gseinem#, ##Ger#, ##Mseines#, ##Gseines#, ##MBerufungskläger1#,##GBerufungskläger1#,##MBerufungskläger3#, ##GBerufungskläger3#, ##MBerufungskläger4#, ##GBerufungskläger4#, ##MBerufungsklägers2#, ##GBerufungsklägers2#, ##GBerufungsbeklagte1#, ##MBerufungsbeklagte1#, ##GBerufungsbeklagten2#, ##MBerufungsbeklagten2#, ##GBerufungsbeklagten3#, ##MBerufungsbeklagten3#, ##GBerufungsbeklagten4#, ##MBerufungsbeklagten4#

Systemverwalter Handbuch

  • Neu: Neufassung des Systemverwalter-Handbuchs mit vielen zusätzlichen technischen Informationen insbesondere zur einfachen Optimierung der Rechnergeschwindigkeit, zur Einrichtung von Windows®-Terminalservern, Einrichtung der Windows Offline-Ordner, sowie …

… zur Einrichtung der in LawFirm Professional schon im Grundumfang enthaltenen Integrationen:

  • Einrichtung Digitales Diktieren und Spracherkennung,
  • Fax-Integration / Einrichtung der Windows Faxdienste,
  • Outlook-Synchronisation(+),
  • Email Versand / -Empfang & Weiterverarbeitung,
  • elektronisches Frankieren mit STAMPIT,
  • Buchungsdaten-Export zu Lexware und DATEV,
  • familien- und erbrechtliche Berechnungen mit WinFam / WinErb,
  • Telefonieren aus dem Akten- oder Adresskontext – auch über Voice over IP –Software & -Telefonanlagen(!),
  • Internet-Browser Zugriff / Google-Suche / PLZ Suche,
  • Drag & Drop Datei-/Dokument-Import,
  • Nutzung des Windows-Explorers (Kontextmenü) für Dokumente & Dateien,
  • Adressenexport für Serienbriefe und Etiketten,
  • Gerichts- und Behördendatenbank,

Neben einer Reihe von kleinen Verbesserungen und Optimierungen finden Sie in der LawFirm®-Version 8.2k unter anderem Folgendes:

Dokumentationen zur Digitalen Sachbearbeitung mit den neuen Broschüren

  • Gebühren + Finanzen
  • Teamarbeit mit Dokumenten, Dateien und Aufgaben: Dokumentenmanagement, Arbeitsplanung
  • Forderungen + Beitreibung

Neues LawFirm®-Tool: Abschriftendruck / Entwurfsdruck in Word®

  • Neu (Highlight): LawFirm®-Tool in Word® zum Ausdruck von Urschriften, beglaubigten Abschriften, Abschriften einschließlich Aufdruck entsprechender Stempel
  • Neu (Highlight): LawFirm®-Tool in Word® zum Ausdruck von Dokumenten mit Wasserzeichen „Entwurf“

Stampit (Deutsche Post AG)

  • Neu (Highlight): LawFirm® Standardbriefkopf vorbereitet für Verwendung zum elektronischen Frankieren mit Stampit® (Deutsche Post AG); Dokumentation zur einfachen Anpassung bereits vorhandener LawFirm®-Briefbogen mit ein paar Handgriffen und zur Benutzung von Stampit® in Verbindung mit LawFirm®.

Neues Systemtool: LawFirm® Rechnercheck

  • Neu (Highlight): Service-Tool zur Einknopf-Prüfung der rechnerseitigen Voraussetzungen für eine LawFirm®-Installation (insbesondere Registry- und Ordnerzugriffe, Speicherplatz) zur Ermittlung von Fehlkonfigurationen / Fehlen von Standards auf dem jeweiligen Rechner
  • Neu (Highlight): Service-Tool zur Einknopf-Prüfung der Richtigkeit einer LawFirm®– und Office®-Installation (insbesondere Vollständigkeit und Zugreifbarkeit von Dateien und Ordnern – mehr als 200 Einzeldateien) zur Ermittlung von auf die Installation bezogenen Fehlkonfigurationen auf dem jeweiligen Rechner
  • Neu (Highlight): Service-Tool zur detaillierten auf Outlook®-Objekte bezogenen Prüfung des Outlook®-Zugangs (Bestehen von Zugriffsrechten, Verbindung mit Windows® Exchange Server etc.)
  • Neu: Verschiedene Service-Funktionen für LawFirm® und Wartung des Rechnersystems (u. a. nach Netzwerkproblemen Wiederherstellen der letzten funktionsfähigen Verbindung zur zentralen Datenbank mit einem Knopfdruck)

Zauberstab (Ortsverzeichnis)

  • Neu: Aktualisierung Ortsverzeichnis (zum Stand Dezember 2004)

Adressen

  • Neu: Adressgruppe sofort im Adressfenster auswählbar
  • Neu: Bei Adressen suchen: Neues Suchkriterium für Adressen: Eintrag in bestimmte Adressgruppe (ermöglicht Adresslisten/Export nach Gruppeneintrag)

Adressen (integriertes CRM – Customer-Relationship-Management)(P)

  • Neu (Highlight): (P) Neben Wiedervorlage auch Anzeige von Telefonaten, Terminen, Aufgaben zur Adresse
  • Neu (Highlight): (P) Direkteintrag neuer Wiedervorlagen, Aufgaben, Notizen, Telefonate, Termine zur Adresse (voll integriert in Aufgabenverwaltung)
  • Neu (Highlight): (P) Aufgabe, Telefonat, Anruf zu den Dokumenten einer Adresse speicherbar
  • Neu:       Erledigte Wiedervorlagen, Aufgaben, Telefonate, Termine zur Adresse ein-/ausblendbar
  • Neu:       Bei Wiedervorlagen, Telefonat/Anruf, Aufgabe/Notiz: im Detailtext Adresse per Knopfdruck voranstellen

Adressen: Elektronische Akte / Dokumentenverwaltung zu Adressen (P)

  • Neu (Highlight): Elektronische Akte optional mit Dokumenten zu einer Adresse (anstatt einer Akte) (wichtig für Dokumente, die im Zusammenhang mit Akquisitionsmaßnahmen / im „Kanzlei-Netzwerk“ erstellt werden)
  • Neu (Highlight): Dokumentenexport von Dokumenten zu einer Adresse
  • Neu (Highlight): Dokumente/Dateien per Drag+Drop zu einer Adresse ziehen
  • Neu (Highlight): Anzeige elektronische Akte mit den Dokumenten zu einer Adresse im LawFirm®-Dokumentenviewer
  • Neu: Bei Drag+Drop-Import / Ordnerimport / Speichern von Berichten zur Adresse: Adressauswahl optional auf Beteiligte einer ausgewählten Akte beschränkt

Akten

  • Neu: Im Aktenfenster mit Tastenkombination Alt+r Sprung ins Registernummer-Eingabefeld
  • Neu: Fenster zum Bearbeiten von Akten-Tätigkeiten mit der Möglichkeit, vorgegebene Tätigkeiten auszublenden
  • Neu: Bei Akten suchen: Neues Suchkriterium für Akten: Inhalt der Notiz zur Akte

Akten/Beteiligte

  • Neu: Bei Eintrag des Mandanten nach Rückfrage automatischer Eintrag der eingetragenen RS-Versicherung des Mandanten als Beteiligte (incl. Versicherungsnummer)
  • Neu: Neue Beteiligungsarten: Gericht (Sachbearbeiter), Gericht (Sonstiges), StA (Sachbearbeiter), Schiedsrichter (Obmann), Schiedsrichter

Prozessregister

  • Neu: Anzeige des Aktenstandortes (Abrechnung als Kürzel angegeben)

Digitale Sachbearbeitung: Elektronische Akte / Dokumentenverwaltung (P)

  • Neu (Highlight): Bei elektronischen Arbeitsmappen und in der elektronischen Akte integrierter optionaler Textfilter auf dem Kommentarfeld die Dokumentenauswahl mit der Möglichkeit, Text-Joker (? * #) zu verwenden
  • Neu (Highlight): Im Dokumentenverwaltungsfenster: mit einem Knopfdruck öffnen des Windows®-Explorers in dem richtigen Ordner, in dem sich die aktuelle Datei befindet. Dort ist jeweils auf der rechten Seite die aktuelle Datei selektiert (außer bei Win 98). Damit stehen mit einem Knopfdruck alle Funktionen des Windows®-Explorers für diese physische Datei zur Verfügung (z.B. Senden an E-Mail-Empfänger + Fax-Empfänger, Drucken, Komprimieren (ZIP), Verknüpfung auf dem Desktop erstellen, .tif-Datei in Text umwandeln (wenn eine Texterkennung wie z.B. OmniPage vorhanden ist) als Grundlage für die Volltextsuche mit der LawFirm® Search-engine etc.). Außerdem kann die Datei erneut per Drag+Drop in LawFirm® hineingezogen werden, z.B. um sie einer weiteren Akte (auch als Kopie) zuzuordnen oder um sie in die Mustersammlung aufzunehmen.
  • Neu (Highlight): Dokumentation zur integrierten Verwendung von familien- und erbrechtlichen Berechnungen aus den Berechnungsprogrammen WinFam und WinErb
  • Neu (Highlight): Fax-Integration: Dokumentation zum einfachen Einrichten eines Faxservers mit ein paar Handgriffen unter Windows®XP und Windows®Server 2003
  • Neu (Highlight): Import von Dateien als Ordner-Import (weitere Vereinfachung des Imports zur elektronischen Akte: alle in einem Ordner enthaltenen Dateien werden auf Knopfdruck importiert)
  • Neu (Highlight): Elektronische Dokumentation zur Akte: Speicherung der Druckvorschau von Telefonnotizen, Aufgabennotizen, Zeiterfassungs-Einträgen, Stundenaufstellungen als Datei und Eintrag der Datei auf Knopfdruck in die elektronische Akte. Außerdem optional:  Bestimmung der elektronischen Arbeitsmappe eines Benutzers für das Dokument mit weiterer Möglichkeit, eine Verfügung und Erledigungsfrist zu bestimmen
  • Neu (Highlight): Aktenassoziation zu Dokumenten für Telefonauskunft: bei Druck auf Telefonauskunft-Symbol (graues Telefon) erscheinen die Kommunikationsverbindungen zu der Akte, zu der das aktuelle Dokument eingetragen wurde.
  • Neu (Highlight): LawFirm®-Viewer: Druckerauswahl für Drucken eines .tif-Dokuments (auch zur Weiterleitung des .tif-Dokuments per Telefax!)
  • Neu:       Einstellung von Import-Ordnern für Digitale Diktate (z.B. von Grundig, Olympus etc.), für Telefax-Dateien (siehe auch Dokumentation zu Fax-Funktionen in Windows® XP und Windows® Server 2003), für E-Mail-Dateien, für sonstige Dateien
  • Neu:       Einstellung eines Zielordners für Datei- und Dokument-Importe (Empfehlung: stellen Sie denselben Ordner ein, in dem auch Ihre neuen Schreiben erstellt werden)

Digitale Sachbearbeitung: Termine, Fristen, WV etc. (P)

  • Neu (Highlight): Antwortfunktion zu Telefonnotizen, Aufgaben und WV/Verfügungen (ermöglicht eine Schnellbearbeitung und Rücksendung an den Eintragenden)
  • Neu (Highlight): Aktenassoziation in der Telefonliste, Aufgabenverwaltung bei Erstellen eines Schreibens: durch Druck auf „Briefumschlag“-Symbol (in der Symbolleiste) wird ein Schreiben in der Akte erstellt, zu der die aktuelle Zeile eingetragen wurde
  • Neu (Highlight): Kommunikations-Assoziation in der Telefonliste, Aufgabenverwaltung bei Telefonauskunft: bei Druck auf Telefonauskunft-Symbol (graues Telefon) erscheinen die Kommunikationsverbindungen zu der Akte, zu der die aktuelle Zeile eingetragen wurde.
  • Neu: Bei Terminen, Fristen, WV, Aufgaben, Notizen, Telefonnotizen zu Dokumenten: Dokument im jeweiligen PopUp-Fenster direkt öffnen per Doppelklick
  • Neu: Bei Wiedervorlagen: Datum des ersten Eintrags und der letzten Änderung anzeigen
  • Neu: Bei Fristeneintrag: Hinweis auf Ablauf-Datum in der Vergangenheit
  • Neu: In Telefonat-PopUp: Umschalter Anruf (eingehend) / Neues Telefonat (ausgehend)

Akten Zusatzinfos (Neue Eingabe-/ Pflegefunktionen) (P)

  • Neu (Highlight): Frei definierbare Formatprüfung für Eingabefeld (Text, Datum, %-Zahl, €-Betrag, Fließkommazahl) über Zusatz im Textkürzel (in Selbstlern-Funktion einbezogen)
  • Neu (Highlight): Selbstlernende Wert-Einträge bei Text-Infos (über Rollbalken auswählbar bei jeder weiteren Akte (im Rahmen des Eintrags desselben Zusatzinfos)
  • Neu (Highlight): Ändern je Akten-Zusatzinfo: Zusatzinfo-Bezeichnung, Text-Kürzel für Zusatzinfo, Datentyp einschließlich Funktion zur Übertragung der Änderungen in vorhandene Akten-Zusatzinfo-Einträge (Nur durch Systemverwalter)
  • Neu (Highlight): Funktion zur Umstellung aller Akten-Einträge zu einem Zusatzinfo auf ein anderes vorhandenes Zusatzinfo (Nur durch Systemverwalter)
  • Neu (Highlight): Automatische Speicherung neuer Akten-Zusatzinfos in gesonderter Definitionstabelle (im Rahmen des Updates: automatische Übernahme vorhandener Akten-Zusatzinfo-Definitionen)
  • Neu: Eingabehilfe für Zehnertastatur bei Datumseingabe (z.B. „1,12,04“ ergibt „01.12.2004“)
  • Neu: Zu jedem Zusatzinfo-Eintrag Möglichkeit des Eintrags eines gesonderten Bearbeiter-Vermerks („Anmerkung“)
  • Neu: Anzeige des Benutzerkürzels des letzten Bearbeiters des Zusatzinfos
  • Neu: Funktion zum jederzeitigen Löschen und Neuaufbau aller Aktenzusatzinfo-Definitionen und Standard-Texteintrag-Definitionen (incl. Übertragung der Definitions-Bezüge in vorhandene Akten-Zusatzinfo-Einträge) (Nur durch Systemverwalter)
  • Neu: Möglichkeit der Eingabe von Bearbeiter-Hinweisen zu den Akten-Zusatzinfos, die im Eintrags-Rollbalken angezeigt werden (Nur durch Systemverwalter)
  • Neu: Optionen je Akten-Zusatzinfo: Anzeigen im Auswahl-Rollbalken, Zulassen von Doppeleinträgen desselben Zusatzinfos in derselben Akte, Lernen neuer Texteinträge bei Akten-Zusatzinfos vom Datentyp „Text“ (Nur durch Systemverwalter einstellbar)

Akten Zusatzinfos (Neuer Berichts- / Auswertungsgenerator) (P)

  • Neu (Highlight): Frei definierbare Listen und Auswertungen zu Akten-Zusatzinfos. Auswertung programmintern ohne Öffnen der Datenbank nach außen (Zugriffsschutz bleibt gewahrt)
  • Neu (Highlight): Listen- und Auswertungsdefinitionen speicherbar (später durch einfache Rollbalken-Auswahl wieder aufrufbar)
  • Neu (Highlight): Freie Auswahl der in der Liste/Auswertung als (weitere) Spalten aufzunehmenden Zusatzinfo-Felder
  • Neu (Highlight): Ausgabe und Speicherung von Listen und Auswertungen als Excel®-Tabelle mit vordefiniertem Pfad und Namen
  • Neu (Highlight): Für Listen/Auswertungen als Excel®-Datenblatt: Optionales Öffnen des Daten-Datenblattes / des Format-Datenblattes in Excel® bei Ausgabe der jeweiligen Liste/Auswertung
  • Neu: Speicherbare Benutzerhinweise zur Verwendung der Listen/ Auswertungen
  • Neu: Frei definierbare Titel und Untertitel für Berichte
  • Neu: Optional Wiedergabe von Selektions-Einstellungen im Untertitel von Berichten
  • Neu: Selektion von laufenden/weggelegten/allen Akten
  • Neu: Optionaler Wertfilter für einen frei auswählbaren Zusatzinfo-Eintrag mit optionaler Selektion nach eingetragenen Inhalten zu diesem Zusatzinfo mit den Funktionen „=„, „<=„ und „>=„
  • Neu: Optionaler Datumsfilter auf Grundlage eines Datums-Zusatzinfos mit den Funktionen „von Datum“ / „bis Datum“ (jeweils mit Kalender- -PopUp für die schnelle Datumsauswahl)
  • Neu: Für Listen: Auswahl eines Aktenfeldes für die 1. Listenspalte (Auswahl aus 21 Feldern des Akten-Datensatzes)
  • Neu: Für Listen: Optional Auswahl von zwei weiteren Aktenfeldern für die Spalten 2 bzw. 3 der Liste
  • Neu: Für Listen: Optional mehrstufige Sortierung der Liste (für jedes der bis zu 3 Aktenfelder einzeln einstellbar)
  • Neu: Neunummerierung der Zusatzinfo-Spalten auf Knopfdruck (z.B. nach Löschen einer Spalte)
  • Neu: Spaltenreihenfolge der ausgewählten Zusatzinfo-Felder frei einstellbar
  • Neu: Je Zusatzinfo-Spalte frei einstellbare optionale Sortierung (nach der betreffenden Spalte (aufsteigend/absteigend/nicht)
  • Neu: Sortierungspriorität der Zusatzinfo-Spalten frei festlegbar
  • Neu: Anfügen aller vorkommenden Zusatzinfos in einer Liste
  • Neu: Eintrag einer freien Autoren-Notiz zu jedem Zusatzinfo-Feld
  • Neu: Für Auswertungen: freie optionale Auswahl von Aggregatfunktionen je Zusatzinfo: Anzahl Einträge, Zahlen-Summe, Durchschnitt der Einträge, Minimum der Zahleneinträge, Maximum der Zahleneinträge
  • Neu: Ausgabe von Listen und Auswertungen als formatierter Bericht mit direkter Druck-Möglichkeit (Bei Listen mit den ersten acht Spalten)
  • Neu: Möglichkeit der Definition einer auf der Datentabelle aufbauenden Formatier- und Auswertungstabelle in Excel® (ermöglicht die Verwendung aller in Excel® angebotenen Auswertungs-, Grafik- und Formatiermöglichkeiten für die Daten, die von LawFirm® bereitgestellt werden)

RVG-Änderungen

  • Neu: Berücksichtigung von insgesamt 12 RVG-Änderungen durch verschiedene Gesetze mit Auswirkung auf das VV-RVG bis hin zu den
  • Änderungen durch das am 01.04.2005 in Kraft getretene Justizkommunikationsgesetz.

RVG Kostenrisiko

  • Neu: Bei Aufruf des Kostenrisikos aus dem Aktenfenster automatische Einstellung der GK-Tabelle, die zu der BRAGO/RVG-Tabelle der Akte passt (RVG/GKG 2004, BRAGO/GKG 2002)

RVG (Standardgebühren)

  • Neu: Automatischer Eintrag der Auslagenpauschale zu Straf- und Bußgeldsachen

BRAGO

  • Neu: vereinfachte Berechnung der Mehrvertretungsgebühr

Aktengebühren

  • Neu: Direktaufruf der Abrechnungs-Arbeitsliste „Zuletzt geprüft“ aus der Übersicht/Liquidationen und aus dem Aktenfenster / Registerkarte „Gebühren“)
  • Neu: Warnhinweise bei Eintrag „Selbstbehalt RS-Versicherung“; Schreibschutz für den Gebührentext

Liquidationen

  • Neu: Feld zum Eintrag einer Anmerkung bei der Stornierung
  • Neu: Menüpunkte zur lückenlosen Gebührenabrechnung hintereinander gestellt (zur schnelleren Bedienung)

Liquidationen (Mahnungen – CRM)

  • Neu (Highlight): Optional Eintrag einer Anmerkung bzgl. der Mahnung sowie manuelles Verschieben des Datums der nächsten Mahnung

Forderungskonto

  • Neu (Highlight): Neben Tilgungsbestimmung nach § 366 I BGB (Auswahl der zuerst zu tilgenden Forderung) neue Option für gesonderte (bei juristisch richtiger Betrachtung selten vorkommende!) ausdrückliche Anrechnungsbestimmung nach § 367 II BGB: Anrechnung zuerst auf Hauptleistung.
  • Neu: Neue Hauptforderungsart „Verzugsschaden (nicht anrechenbare RA-Kosten aus vorgerichtlicher Tätigkeit)“ (Katalog Nr. 71); Achtung: bitte die Voraussetzungen des Verzugs vor Verwendung dieser Katalog-Nr. genau prüfen
  • Neu: Ausgabe Forderungssumme und Tilgungssumme in Ausdruck der Forderungsaufstellung
  • Neu: Auf Forderungskonten-Liste: Summierung FoKo-Salden und Tageszins-Beträge

Mahnverfahren (manueller MB)

  • Neu:       Automatischer Verweis auf Forderungsaufstellung bei zu langen Texten in der Anspruchsbezeichnung bzw. der Zinsbezeichnung

Mahnverfahren (Automatisierter Mahnbescheid)

  • Neu (Highlight): Automatische Berücksichtigung von Parteivertreter-Kennziffer (PV-Kennziffer) bei Ausfüllen des Formulars für den automatisierten MB (Stuttgarter MB) (zur Adresse jedes zentralen Mahngerichts kann eine PV-Kennziffer der Kanzlei eingetragen werden; richtet sich der MB-Antrag an das betreffende zentrale Mahngericht, so wird die eingetragene PV-Kennziffer anstelle der Adress- und Bankangaben der Kanzlei übernommen. [Tragen Sie in den MB-Angaben zur Kanzlei jetzt in jedem Fall die vollständigen Kanzleiangaben – incl. Bankangaben ein; eine vorhandene PV-Kennziffer wird jetzt immer aus den Adressangaben des entsprechenden zentralen Mahngerichts übernommen]
  • Neu (Highlight): Automatische Berücksichtigung von Antragsteller-Kennziffer (AS-Kennziffer) bei Ausfüllen des Formulars für den automatisierten Mahnbescheid (Stuttgarter MB) (bei jeder Antragsteller-Adresse kann eine ihm von seinem örtlich zuständigen Mahngericht zugeteilte AS-Kennziffer eingetragen werden; diese AS-Kennziffer wird – gemäß den Vorschriften für das automatisierte Verfahren – automatisch in das MB-Formular übernommen, wenn der Antragsteller der einzige Antragsteller in dem betreffenden Mahnverfahren ist)
  • Neu: Bei RVG optional (auf Kundenwunsch): Eintrag des nicht anrechenbaren Teils der außergerichtlichen Geschäftsgebühr (VV Nr. 2400 bzw. 2402) (zzgl. einer Mehrvertretungsgebühr auf die außergerichtliche Geschäftsgebühr) zzgl. Postpauschale und MwSt. als „Sonstige Nebenforderung“ mit Hinweis auf die Regressgefahr (Achtung: bei diesem durch Mahngerichte zurzeit allgemein vorgesehenen Eintrag wird nur ½ oder weniger der außergerichtlichen Geschäftsgebühr tituliert: Regressgefahr!)
  • Neu: Automatische Ermittlung des nach dem Wohnort zuständigen Mahngerichts über „Zauberstab“ bei Wohn-Ansprüchen (Katalog Nr. 19, 20, 90)

Altkontierungen eintragen

  • Neu: Eingabe alter Rechnungs-Nummern zu Alt-Liquidationen

Kontenplan

  • Neu: Anzeige Umsatzsteuersatz (Erlöskonten)

Bank kontieren

  • Neu (Highlight): Rückfrage (Aufgabe) zu Zeilen von Bank-Kontoauszügen und Kassenbuch an beliebigen Benutzer (dort kann die Rückfrage geklärt und direkt mit der neuen Rücksendefunktion beantwortet werden
  • Neu (Highlight): Bei der Kontierung zur Akte: Aktensuche über Rechnungsnummer

Lexware-Export

  • Neu: Lexware-Exportliste: Ausgabe der Zahl exportierter/zu exportierender Kontierungszeilen (für eine Plausibilitätsprüfung des Lexware-Imports)

DATEV-Export

  • Neu (Highlight): Buchungsexportdaten von LawFirm® können auch direkt zum Import in Buchhaltungsprogramme der DATEV® (Rechnungswesen, Rechnungswesen Compact) verwendet werden.

Umsatz-Statistiken zur Kanzlei-Entwicklung (P)

  • Neu (Highlight): Alle Umsatzstatistiken [Zentrales/Kanzlei-Entwicklung/ Umsatzentwicklung] können zur Weiterverarbeitung nach Word® bzw. Excel® exportiert werden

Outlook® SynchronisationPlus (P)

  • Neu: Synchronisations-Auswahl aus jeweils bis zu 100 zugreifbaren Kontaktordnern / Kalenderordnern (aus Outlook® und MS-Exchange-Server®)

LawFirm®-Enterprise unter Terminalserver (E)

  • Neu: Unterstützung der Enterprise Version von Windows® 2003 Server (für die Unterstützung großer bis sehr großer Anwenderzahlen auf Multiprozessor-Servern und Server-Farmen) in den verschiedenen zu LawFirm®-Enterprise gehörenden Programmen und Tools.

Briefkopf (DIN 5008)

  • Neu: Anpassung des Standardbriefkopfs an die neuen Vorschriften der DIN 5008 (keine Leerzeile mehr zwischen Straße und Ortsangaben).

mit dem Upgrade auf die LawFirm® Version 8.2i wurden die Unterstützung der Vorschriften des neuen Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes, die netzwerkweite Unterstützung zu Digitalem Diktieren und Spracherkennung als Erweiterung zur Elektronischen Akte / Dokumentenverwaltung sowie in vielen anderen Punkten Erweiterungen und Verbesserungen – im Grundumfang von LawFirm® Professional im Rahmen der Software-Pflege – ausgeliefert:

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)

  • Neu (Highlight): Komplette Implementierung aller Gebührentatbestände des RVG-Vergütungsverzeichnisses (mehr als 350 VV-Tatbestände (einschließlich Pflichtverteidigergebühren))
  • Neu: Automatische Anwendung des RVG auf alle neuen Akten (BRAGO manuell einstellbar) und auf alle Vollstreckungsmaßnahmen nach dem 30.6.2004 (ohne gesonderte Benutzereingabe)
  • Neu: Automatische Anwendung BRAGO bzw. RVG bei außergerichtlichen Maßnahmen, MB und VB im Forderungskonto entsprechend dem Gebührenordnungs- (Tabellen-)Eintrag in der betreffenden Akte
  • Neu (Highlight): Neben RVG-Abrechnung bleibt BRAGO-Abrechnung (für Übergangsfälle und Altakten) uneingeschränkt und auf Dauer möglich (auch z.B. BRAGO-Gebührenänderungen aufgrund nachträglicher Streitwertänderungen)
  • Neu (Highlight): BRAGO-Gebühren und RVG-Gebühren können auch in derselben Akte nebeneinander eingetragen und abgerechnet werden (Beispiel: Vollstreckung nach dem 1.7.2004 in Akte, bei der für die vorherige Tätigkeit BRAGO-Gebühren angefallen sind)
  • Neu: Alle Pflichtverteidigergebühren sind direkt auf Knopfdruck aus-wählbar
  • Neu (Highlight): RVG-Info-Fenster: zu jedem (!) Gebührentatbestand des VV eine synoptische Zusammenfassung der (im Vergütungsverzeichnis an vielen Stellen verteilt aufgeführten) relevanten Vorschriften einschließlich der jeweiligen Satz-/Betrags-(rahmen-)Sätze
  • Neu: Bei Aufruf des RVG-Infofensters: automatische Übernahme der VV-Nr. der aktuellen Gebührenzeile aus der aktuellen Gebührenzeile mit Möglichkeit einer Neuauswahl der VV-Nr. im RVG-Info-Fenster und optionaler Übernahme in die Gebühren (Auswahl der gewünschten VV-Nr. auf Grundlage einer Synopse aller dafür relevanter Bestimmungen des VV)
  • Neu: RVG-Abrechnung im bewährten Gebühren-/ Liquidations-Workflow
  • Neu: Automatische Zitate aller (!) jeweils relevanten VV-Gebührennummern gemäß § 10 Abs. 2 RVG
  • Neu: Auch bei RVG-Gebühren: Berücksichtigung der Mindestgebühr und des neuen (von der Mandantenzahl abhängigen) Höchststreitwerts von 30 bis 100 Mio. Euro (§ 22 Abs. 2 RVG)
  • Neu: Auch bei RVG-Gebühren: nachträgliche Änderung eingetragener Gebühren (z.B. bei Streitwert- oder Gebührensatzänderung)
  • Neu: Automatischer Mittelgebührvorschlag bei Satzrahmen- und Betragsrahmengebühren (unter Berücksichtigung der neuen Schwellengebühren)
  • Neu: Auch bei RVG-Gebühren: Übernahme von Nebenkosten aus dem Nebenkostenfenster und RVG-richtige Berechnung
  • Neu (Highlight): Automatische Berechnung der (nun vom Gebührensatz der Geschäfts- / Verfahrensgebühr unabhängigen) Mehrvertretungsgebühr
  • Neu (Highlight): RVG-Standardgebühren-Automatik (Eintragen mit einem Mausklick) in den Bereichen Zivilrecht, Bußgeldsachen, Strafsachen, einschließlich eventueller Mehrvertretungsgebühren
  • Neu: Auch bei RVG-Gebühren: Automatische Berechnung von Abwesenheitsgebühren (Inland und Ausland), Hebegebühren, Ablichtungen, Post- / Telekom-Pauschale sowie der neuen Gebühr für die Überlassung von Dateien (Nr. 7000 VV)
  • Neu (Highlight): Automatische Berechnung und Eintrag der Differenz-Verfahrensgebühr und Differenz-Einigungsgebühr bei gerichtlichem Vergleich mit mitverglichenen außergerichtlichen Teilen
  • Neu (Highlight): Automatische und tabellengesteuerte Berechnung und Eintrag der Kürzungen nach § 15 III RVG (ca. 20 Kürzungs-Fallgruppen)
  • Neu (Highlight): Automatische und tabellengesteuerte Berechnung und Eintrag von Anrechnungen (Vollanrechnung und zu 1/3 – ca. 36 Anrechnungsfallgruppen) unter Berücksichtigung von Split-Anrechnungen bei mehreren Anrechnungstatbeständen nebeneinander
  • Neu: Auch bei RVG Gebühren: Anzeige der eingetragenen Netto-Gebührensumme und der bereits mit Liquidation abgerechnete / nicht abgerechnete Gebühren
  • Neu: Auch bei RVG-Gebühren: Budgeteinträge zur Akte nach RVG-Tabelle
  • Neu: Kostenrisiko-Berechnung mit (überlaufbarer) Automatik für BRAGO / RVG unter Berücksichtigung der neuen Teilanrechnung außergerichtlicher Gebühren nach VV Nr. 2400 ff
  • Neu: Auch bei RVG-Gebühren: Vergleichsrechnung Stundenhonorar / RVG-Berechnung im Stundenaufstellungsfenster
  • Neu (Highlight): Automatischer Eintrag von Teilanrechnungen der außergerichtlichen Geschäftsgebühr (auch Teilanrechnung der Mehrvertretungsgebühr) auch mit den Gebühren zu MB im Forderungskonto
  • Neu (Highlight): In den Aktengebühren eingetragene außergerichtliche Gebühren werden im Stuttgarter MB als ‚Sonstige Nebenforderungen’ eingetragen
  • Neu: Sortierung aller Gebühreneinträge vom Aktenfenster bis zur Liquidation nach Datum, innerhalb desselben Datums nach Gruppen (Gebühren, Anrechnungen, Nebenkosten) zur sachgerechten Sortierung bei Abrechnung mehrerer Angelegenheiten
  • Neu: Sehr praktisch: Bei Datumsänderung in vorhandener Geschäfts- / Verfahrensgebühr: Automatische Anpassung des Datumseintrags von ‚abhängigen’ Gebühren (Mehrvertretungsgebühr, Anrechnungen, Postpauschale), soweit noch nicht mit einer Liquidation abgerechnet)
  • Neu: Bei allen Geschäfts- / Verfahrensgebühren mit Betrag / Betragsrahmen automatische Berücksichtigung der Mehrvertretungserhöhung
  • Neu: Bei allen Geschäfts- / Verfahrensgebühren als Wert-Gebühren / Wert-Rahmengebühren automatischer Eintrag der entsprechenden Mehrvertretungsgebühren und automatischen Anrechnungen auf Mehrvertretungsgebühren (z.B. Teilanrechnung Mehrvertretungsgebühr zu Gebühr 2400)
  • Neu: Automatischer datumsrichtiger Eintrag auch mehrerer entstandener Mehrvertretungsgebühren bei nachträglichem Mehrvertretungseintrag im Akten-Gebührenfenster (auch für mehrere Verfahrens- und Geschäftsgebühren)
  • Neu (Highlight): Automatischer Eintrag einer Mehrvertretungsgebühr und der Postpauschale mit den Gebühren zu allen Maßnahmen aus dem Forderungskonto (außergerichtliche Maßnahmen, MB, VB, ZV)
  • Neu: Bei außergerichtlichen Maßnahmen im Forderungskonto optional nur die Gebühr für ein einfaches Schreiben (0,3 Geb. nach VV Nr. 2402 RVG, 2/10 nach § 120 BRAGO) eintragen
  • Neu (Highlight): Automatische Berechnung weiterer Postpauschalen zu allen Gebühren, die (mit Gebührendatum) nach einer bereits eingetragenen Postpauschale eingetragen wurden (ermöglicht automatische Berechnung mehrerer Postpauschalen in verschiedenen Angelegenheiten bei datumsrichtiger chronologischer Gebühreneingabe)
  • Neu: Nebenkosten: Bei der Übertragung von Ablichtungen (Kopierer, Scanner) wird bei Übertragungsvorgang die Freimenge von jeweils 100 Kopien für Mandant sowie Gegner + andere Beteiligte in Abzug gebracht (vgl. VV Nr. 7000 Ziff. 1 b) und 1) c) RVG)
  • Neu: Neue Standardtexte für Antrag auf Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, für Mandatsbestätigung im Korrespondenzmandat, für PKH-Kostenfestsetzungsantrag (RVG), Vergütungsvereinbarung (neue Überschrift gem. § 4 Abs. 1 RVG und Bezug auf RVG)
  • Neu: Bei KfA gegen eigene Partei und PKH-Kostenerstattungsantrag im Liquidations-Erstellungsfenster: Einblenden Durchläufer (z.B. GK) und Honorare (z.B. gezahlte à conto Honorare) zur Auswahl für die Abrechnung

Elektronische Akte / Dokumentenverwaltung

  • Neu (Highlight): Neues Fenster bei Drag+Drop Datei-Import, mit Hinweis auf eventuellen Doppelimport derselben Datei; direkter individueller Qualifizierung/Zuordnung der Dateien zu Akte etc., optional direkter Start Workflow für die Weiterbearbeitung (über Arbeitsmappen); Option zum Kopieren / Verschieben der Dateien vom Quellordner in einen frei auswählbaren Zielordner; Option zum Umbenennen der Dateien im LawFirm®-Format mit Aktenbezug (beim Kopieren/Verschieben)
  • Neu: LawFirm® Dokumenten-Viewer: automatisches ‚Gerade Ausrichten’ für alle Seiten der .tiff-Datei

Umsatzstatistiken (Highlights) (P)

(Bei Übersicht/Zentrales/Kanzlei-Entwicklung/Umsatz-Entwicklung)

  • Neu: Beteiligten-Umsätze (mit einstellbarem Beteiligten (Standard: Mandant))
  • Neu: Bei Beteiligten-Umsätzen: Optionale Untergruppierung nach Obergebieten/ Untergebieten
  • Neu: Umsatzlisten optional nach Obergebieten / Gebieten gruppieren
  • Neu: Option: anzeigen alle Akten (auch wenn Umsatz 0)
  • Neu: Bei allen Listen aktueller Umsätze jeweils Zahl neuer Akten in den letzten 12 Monaten

Kanzlei-Übersichten

  • Neu: Rechnungsausgangsliste mit frei einstellbarem Anfangs- und Enddatum

Akten-Gebiete

  • Neu: Gebiete aus dem Bereich des Sozialrechts
  • Neu: Neues Fenster zum Editieren von Aktengebieten mit der Möglichkeit zum Hinzufügen / Einblenden / Ausblenden

Termine, Fristen, WV, Arbeitsplanung (P)

  • Neu: Standardfristen: § 697 I ZPO Anspruchsbegründung nach MB; § 567 ZPO Sofortige Beschwerde
  • Neu: Im Arbeitsplanungsfenster Anruf-Uhrzeit im Planungsfenster und in der ausgedruckten Liste anzeigen
  • Neu: Im Arbeitsplanungsfenster: Anzeige in die Zukunft begrenzen auf vordefinierte Zeiträume (‚bis in 7 Tagen’, ‚bis in 28 Tagen’, ‚Alle’)
  • Neu: Anzeigeoption ‚auch erledigte anzeigen’ im Aktenfenster und im Terminfenster unabhängig voneinander
  • Neu: Fristen- / WV- Anzeigen / Listen–Sortierung zusätzlich nach ‚Für’ (Akte bzw. Benutzer)

Erinnerungen (P)

  • Neu: Bei Erinnerungen zu Telefonaten Name des Anrufers anzeigen

LawFirm® Enterprise / Terminalserver (E)

  • Neu: In Terminalserver-Sitzung automatische Vorgabe-Standardtexte aus individuellem Benutzer-Verzeichnis

PLZ-Verzeichnis

  • Verbesserung: Überarbeitung Ortsbezeichnungen im PLZ-Verzeichnis auf bessere Übereinstimmung mit elektronischem Gerichts- und Behördenverzeichnis
  • Verbesserung: (auf Kundenwunsch) 78628 statt Hochhalden -> Rottweil, 82319 statt Seewiesen -> Starnberg

Forderungskonto

  • Neu: Im FoKo Übersichtsfenster: Zeilenmarkierung bei Mausklick als Bearbeiter-Hilfe

Bankleitzahlenverzeichnis

  • Verbesserung: Bezeichnung Bayerische Vereinsbank und Bayerische Hypotheken- und Wechselbank jeweils geändert in HypoVereinsbank

Windows®-Rechner

  • Verbesserung: Aufruf Windows®-Rechner über die LawFirm®-Symbolleiste unter Windows® XP

Outlook®-Synchronisation(+)

  • Neu: Bei der Terminsynchronisation auch Übergabe Raum-Nr mit dem Ort bei Export nach Outlook®
  • Neu: Bei der Terminsynchronisation auch Übergabe Kennzeichen ‚nur reserviert’ als ‚Mit Vorbehalt’ bei Export nach Outlook®
  • Verbesserung: Kontakte: CSV-Import und Direkt-Import aus Outlook® im Wechsel ermöglicht

LawFirm® Rechnerservice

  • Neu: manueller Start der Datensicherung auch mehrfach am Tag möglich (nach Rückfrage)

und vieles mehr.