Gesamtkosten eines Anwaltsystems

Ein interessanter Aufsatz zu den Gesamtkosten eines Anwalts-Systems:

Streitz: Total Cost of Ownership (TCO): Was die EDV wirklich kostet, NJW-CoR 4/99, S. 231ff.

Neben den Anschaffungskosten für das System müssen Sie z.B. folgende Faktoren berücksichtigen:

  • Entstehen Zusatzkosten für Programmmodule, wie z.B. Mahnverfahren, Vollstreckung, Elektronische Akte, Digitales Diktieren etc. ?
  • Folgekosten für die Hardware, wenn des einzuführende System hohe Hardware-Anforderungen stellt.
  • Folgekosten für Betriebssystem- oder Office-Paket-Lizenzen, bei speziellen Anforderungen an bestimmte evtl. noch nicht vorhandene Versionen.
  • Gibt es eine Möglichkeit, vorhandene Linux- oder MacIntosh-Arbeitsplätze oder Fileserver in das System einzubeziehen ?
  • Folgekosten für Lizenzen einer zugrunde liegenden Datenbank (sind diese im Preis enthalten) ?
  • Kosten und den eigenen Aufwand für (häufig obligatorische) Herstellerschulungen.
  • Kosten / Aufwand für die System-Installation
  • Kosten für Systemausfälle in Folge von "schiefgegangenen" Updates ohne Autoupdate-System
  • Obligatorische Mitgliedsbeiträge / Genossenschaftsanteile etc... ?
  • Zuschläge zu den Softwarepflege Beträgen (Mehrplatzzuschlag) ?
  • Lange Vertragsbindungszeiten (z.B. 36 Monate oder mehr) ?

etc.

Mit welchen fairen Preisen Sie bei einem LawFirm®-System (als ALL-IN-System) rechnen können, erfahren Sie hier.

Eine ausführliche Übersicht und weitere wichtige Kriterien zur Auswahl einer Software, insbesondere eines Systems für ein umfassendes Kanzleimanagement finden Sie hier.

Detail-Informationen im LawFirm®-Professional Testsystem
Ausführliche Details zu den vielfältigen Lösungen und Funktionen finden Sie in den verschiedenen Themen-Broschüren und Schulungsvideos, die dem kostenlosen LawFirm®-Professional Testsystem beiliegen.

Das LawFirm®-Professional Testsystem können Sie hier kostenlos und unverbindlich anfordern...